Die besten VPNs für Kodi

Published by on September 26, 2018 in VPN & Datenschutz

Wir werfen in diesem Artikel einen Blick auf die besten VPNs für Kodi im Jahr 2018, die in der Lage sind, Sicherheit und Privatsphäre zu bieten, ohne Geschwindigkeiten und die Qualität des Streamings zu mindern. Wir werden darauf eingehen, welche VPN-Apps für welche Geräte zur Verfügung stehen, sodass Sie die passenden Apps für Ihre bevorzugten Geräte finden können. Die im Folgenden aufgeführten VPNs werden dafür Sorge tragen, dass Sie Kodi nutzen können, ohne dass Ihr Internetdienstanbieter oder Hacker in der Lage sind, Ihre Onlineaktivitäten auszuspionieren.

Kodi_17_Krypton_addons_Comparitech

Kodi, vormals XBMC genannt, ist eine Multi-Plattform-Heimkino-Software. Sie kann an eine Reihe von Content Repositories, Tools und Programme angepasst werden, um ein maßgeschneidertes Entertainment-Erlebnis zu erreichen. Kodi bietet ein benutzerfreundliches Interface für Computer, Android-Geräte und sogar Rasberry Pi, das mit Fernbedienungen und Gamepads kompatibel ist.

Der Reiz von Kodi liegt in den Add-ons, die seine Möglichkeiten erweitern. Insbesondere Video-Add-ons sind hier hervorzuheben, die es Kodi-Nutzern ermöglichen, Videos aus einer Vielzahl von Quellen zu streamen. Zu diesen Quellen gehören beliebte Streaming-Dienste wie der BBC iPlayer aber auch Add-ons von Dritten, die hauptsächlich Raubkopien anbieten. Die meisten Kodi-Nutzer verwenden ein VPN, um vor ihrem Internetdienstanbieter zu verbergen, dass sie raubkopierte Inhalte konsumieren. Aber es gibt auch viele legitime Gründe, warum man ein VPN nutzen sollte.

Ein VPN, kurz für Virtual Private Network, verschlüsselt den gesamten Internetverkehr Ihres Kodi-Gerätes und leitet ihn über einen zwischengeschalteten Server an einem von Ihnen gewählten Ort weiter. Auf diese Weise können Sie beispielsweise geografisch beschränkte Inhalte wie den BBC iPlayer von außerhalb des Vereinigten Königreichs entsperren. Darüber hinaus schützt ein VPN Nutzer vor bestimmten Arten von Angriffen und Sicherheitsanfälligkeiten, die in Zusammenhang mit Add-ons von Drittanbietern auftreten können, sodass Ihre Onlineaktivitäten sicher und privat bleiben.

Viele VPNs sind verfügbar, aber wir haben unsere Auswahl auf sechs, die wir für die besten VPNs für Kodi-Nutzer halten, begrenzt. Wir geben dabei an, mit welchen Arten von Geräten jedes VPN kompatibel ist, einschließlich Android und OpenELEC. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Sie wählen sollen, lesen Sie bitte unsere Anleitung zum Einrichten eines VPNs für Kodi.

Die besten VPNs für Kodi XBMC

Wir haben die besten VPNs für Kodi basierend auf den folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Kompatibilität mit einer Reihe von Kodi-Geräten
  • Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit
  • Sicherheit und Protokollierungsrichtlinien
  • Einfache Einrichtung und Nutzung

Hier ist unsere Liste der besten VPNs für Kodi 2018:

1. IPVanish

IPVanish discounted plans

IPVanish ist unsere Top-Empfehlung für Android-basierte Kodi-Geräte, einschließlich Amazon Fire TV und Fire TV Stick. Nutzer, die keinen Zugang zu Google Play haben, können die APK-Datei von der IPVanish- Webseite herunterladen und direkt auf Ihr Gerät installieren, ohne über einen App Store gehen zu müssen. Die IPVanish-App ist mittlerweile auch im Fire TV-App Store über Amazon zu erhalten. Zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels ist dies die einzige Listung dieser Art. Linux-Nutzer müssen das VPN allerdings manuell konfigurieren.

Die Fire TV-Version ist für die Verwendung mit der Fire Stick-Fernbedienung optimiert, wodurch die Einrichtung und Verbindung mit dem Server Ihrer Wahl einfach zu realisieren ist. Über 1.000 Server verteilt über Standorte auf fast der ganzen Welt stehen zur Auswahl, die einen schnellen und zuverlässigen Service bieten. Dank der 256-Bit-Verschlüsselung und einer Null-Protokollierungs-Richtlinie erhalten Sie außerdem eine solide Sicherheit.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS, Android und Fire TV verfügbar.

SPAREN SIE 60%: Unsere Leser können einen exklusiven Rabatt von bis zu 60 Prozent bei den IPVanish-Abonnement erhalten.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für IPVanish.

2. ExpressVPN

ExpressVPN-German

ExpressVPN ist ein großartiger Alleskönner für Kodi-Nutzer, der hohe Geschwindigkeiten und einen zuverlässigen Service verspricht. Eine Linux-Version der App mit einer Kommandozeilenschnittstelle ist verfügbar; wir haben diese bisher jedoch noch nicht mit OpenELEC getestet. Eine Fire TV-optimierte Version ist im Amazon-App Store erhältlich. Ein Nachteil für Nutzer Android-basierter Kodi-Geräte besteht darin, dass sie die APK-Datei nicht einfach von der Webseite herunterladen können, ohne zuvor ihr Konto zu autorisieren. Das bedeutet, dass Geräte, denen Google Play und ein herkömmlicher Webbrowser fehlen, die App von einem zweiten Android-Gerät herunterladen müssen. ExpressVPN bietet außerdem ein Tutorial für die Einrichtung mit Nvidia Shield auf seiner Webseite.

ExpressVPN ist ein zuverlässiger Entsperrer georeferenzierter Dienste, einschließlich BBC iPlayer, Netflix, Hulu, HBO Now und HBO Go. Es bietet höchste Sicherheitsstandards mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung und perfekter Vorwärtsgeheimhaltung.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS, Android, Linux (Befehlszeile) und bestimmte WLAN-Router verfügbar. Wenn Ihr Kodi-Gerät überhaupt keine VPNs unterstützt, sind die vorgeflashten WLAN-Router von ExpressVPN mit der maßgeschneiderten Firmware des Unternehmens zu empfehlen.

LESER-RABATT: Erhalten Sie 3 Monate gratis mit dem Jahresabonnement von ExpressVPN. Das Angebot schließt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ein, sodass Sie eine vollständige Rückerstattung erhalten, wenn Sie mit dem Service nicht zufrieden sein sollten.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für ExpressVPN.

3. NordVPN

NordVPN Germany

NordVPN bietet ein Netzwerk von mehr als 1.100 Servern in über 60 Ländern. Viele von ihnen sind in der Lage, georeferenzierte Streaming-Dienste wie den BBC iPlayer, Hulu und Netflix zu entsperren. Android-Nutzer ohne Zugang zu Google Play können die APK-Datei direkt von der NordVPN-Webseite abrufen. Leider gibt es keine Linux-Version der App, aber NordVPN kann mit einer Reihe von Protokollen manuell konfiguriert werden.

Das Unternehmen verwendet 256-Bit-Verschlüsselungen und hält sich an eine strikte Null-Protokollierungs-Richtlinie. Geschwindigkeiten sind akzeptabel und Verbindungen zuverlässig. Das standardmäßige Landkarten-Interface ist möglicherweise nicht für Nutzer geeignet, die Kodi mit einer Fernbedienung steuern, die verfügbaren Server können jedoch auch in Listenform angezeigt werden.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

ERHEBLICHE EINSPARUNG: Sparen Sie sage und schreibe 66 Prozent mit dem Rabatt-Angebot von NordVPN, das nur begrenzte Zeit erhältlich ist.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für NordVPN.

4. PrivateVPN

PrivateVPN Germany

PrivateVPN ist ein kleiner Anbieter, der aufgrund seiner Fähigkeit, so gut wie alle Streaming-Dienste, einschließlich des BBC iPlayers und Netflix, entsperren zu können, ziemliches Aufsehen erregt hat. Das Unternehmen ist ein relativer Neuling auf dem Markt, der nicht über eine riesige Menge an Servern verfügt, aber diejenigen, die zur Verfügung stehen, sind über eine gute Auswahl an Ländern verteilt und bieten blitzschnelle Geschwindigkeiten. Die Sicherheits- und Protokollierungsrichtlinien entsprechen denen vieler größerer Anbieter. Sie können sich also darauf verlassen, dass Ihr Internetdienstanbieter und Hacker nicht in der Lage sein werden, Ihre Aktivitäten zu überwachen.

Android-Nutzer können die APK-Datei direkt von der Webseite von PrivateVPN beziehen. Es gibt noch keine App für Linux, aber manuelle Konfiguration ist eine Option.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

EXKLUSIVES ANGEBOT: Unsere Leser erhalten mit dem Jahresabonnement einen Rabatt von 76% plus 5 zusätzliche Monate gratis.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für PrivateVPN.

 5. Private Internet Access

PIA deal

Private Internet Access ist eine solide Option für Android- und Linux-basierte Kodi-Geräte. Die Linux-Version wurde getestet und funktioniert nachweislich auf OpenELEC, einer beliebten Linux-Distro für Low-Power-Kodi-Geräte wie Raspberry Pi. Die Apps sind leichtgewichtig, und der Preis ist günstig – also eine gute Wahl für Kodi-Nutzer mit kleinem Budget. Die APK-Datei kann direkt von der PIA-Webseite heruntergeladen werden, sollte auf Ihrem Android-Gerät Google Play nicht verfügbar sein.

Trotz seiner Leichtgewichtigkeit geht PIA bei Sicherheit und Leistung keine Kompromisse ein. Die Geschwindigkeiten sind akzeptabel, und es wird eine recht gute Auswahl an Serverstandorten geboten. Sie können entweder eine 256-Bit- oder eine 128-Bit-Verschlüsselung einstellen; letztere Option könnte sich insbesondere für Kodi-Geräte mit geringerem Leistungsvermögen eignen. PIA hält an einer strikten Null-Protokollierungs-Richtlinie fest.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS, Android und Linux verfügbar.

LESER-RABATT: PIA bietet hier einen Rabatt auf das 2-Jahres-Abonnement, das die Kosten auf 2,91 $ pro Monat reduziert.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für Private Internet Access.

6. CyberGhost

cyberghost banner

CyberGhost kategorisiert seine Server nicht nur nach Standorten, sondern auch nach den Video-Streaming-Diensten, auf die Nutzer zugreifen können. Dies ist hilfreich für Kodi-Nutzer, die von offiziellen Quellen wie dem BBC iPlayer streamen möchten. Leider steht keine Linux-App zur Verfügung, und die Android-Version ist nur über Google Play erhältlich. Das bedeutet, dass für Geräte, die OpenELEC oder eine Android-Version verwenden, die keinen Zugriff auf Google Play erlaubt, eine manuelle Konfiguration der CyberGhost-Server erforderlich ist.

Andererseits hat sich CyberGhost in letzter Zeit als eine gute Möglichkeit herausgestellt, Streaming-Kanäle zu entsperren. Außerdem hat der Anbieter eine Reihe von Servern zu seinem ständig wachsenden Netzwerk hinzugefügt. Geschwindigkeiten sind akzeptabel und Sicherheit ist hoch.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

GÜNSTIGES ANGEBOT: Zurzeit können Sie einen über 70 %igen Rabatt auf das 1-Jahre-Abonnement von CyberGhost erhalten.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für CyberGhost.

Meiden Sie APK-Dateien von Dritten

Wenn Ihr Kodi-Gerät Android verwendet, aber nicht über Google Play verfügt, kann es schwierig sein, die gewünschte VPN-App auf Ihr Gerät zu laden. Die nächstbeste Option besteht im Herunterladen der APK-Datei und der Installation von Apps aus unbekannten Quellen. Wir warnen jedoch davor, APK-Dateien aus anderen Quellen als Ihrem VPN-Anbieter herunterzuladen.

Eine Google-Suche zeitigt eine Reihe von APK-Hosting-Webseiten von Drittanbietern, die man meiden sollte. Die gebotenen APKs wurden von denjenigen, die sie entwickelt haben, nicht in diese Webseiten eingestellt; es besteht ein erhebliches Risiko, dass diese Apps modifiziert wurden und Malware enthalten. Außerdem besteht Gefahr, dass diese APKs veraltet sind, was bedeutet, dass ihnen wichtige Funktionen fehlen oder nicht behobene Sicherheitslücken enthalten sein könnten.

Laden Sie APKs nach Möglichkeit direkt von der Webseite des VPN-Anbieters herunter. Eine weitere Option ist das Sideloaden der App von einem zweiten Android-Gerät, das über Google Play verfügt.

VPNs mit Kodi nutzen

Der einfachste Weg, um ein VPN mit Kodi für Smartphones und PCs zu nutzen, ist die Installation der Apps des VPN-Anbieters. Dazu müssen Sie Kodi minimieren und es auf Ihrem jeweiligen Betriebssystem installieren. Laden Sie einfach die App von der VPN-Anbieter-Webseite herunter, loggen Sie sich mit Ihren Account-Details ein, wählen Sie einen Standort und klicken Sie den Verbinden-Button. Wenn die Verbindung steht, öffnen Sie das Kodi-Backup und verwenden es, wie Sie es normalerweise tun. Der gesamte Datenverkehr Ihres Gerätes wird nun durch das VPN geleitet.

Lesen Sie mehr dazu: Ein VPN oder Smart-DNS mit Kodi zur Entsperrung von Inhalten nutzen

VPN-Router-Einrichtung für Kodi in Roku, Chromecast, FireTV etc.

Wenn Sie Kodi-XBMC auf einem Gerät verwenden, das keine VPNs unterstützt, können Sie trotzdem die Vorteile eines VPNs nutzen, indem Sie es manuell in Ihrem WiFi-Router einrichten. Dieser Vorgang unterscheidet sich in Abhängigkeit von der Router-Firmware; daher empfehlen wir, dass Sie den entsprechenden Einrichtungsleitfaden mittels Google suchen und anwenden. Nach der Einrichtung wird der gesamte Internetdatenverkehr von und zu Ihrem Router über den VPN-Server geleitet.

Es kann sein, dass Sie die Router-Firmware mit einer anderen ersetzen müssen, wenn die Werksversion VPN-Verbindungen nicht unterstützt. Dieser Prozess wird Flashing genannt und sollte mit großer Vorsicht durchgeführt werden. Wenn Sie die neue Firmware nicht korrekt flashen oder die falsche Firmware-Version für Ihr Routermodell verwenden, kann das Ihren Router permanent schädigen oder dessen Funktion erheblich beeinträchtigen. Einige der populärsten Router-Firmwares, die VPNs unterstützen, sind:

  • DD-WRT
  • Tomato
  • AsusWRT

Sollten Sie über einen PC oder Mac-Laptop verfügen, wäre es eine sicherere und auch einfachere Lösung, wenn Sie Ihr VPN darauf installieren und somit einen WiFi-Hotspot schaffen. So nennt man einen virtuellen Router und mit den meisten modernen Laptops kann man genau so einen erstellen. Durch das Verbinden Ihres Laptops mit dem VPN und dem damit bereitgestellten WiFi-Netzwerk können Sie eine Verbindung zu Ihren Kodi-Gerät herstellen, sodass all Ihre Streams durch das VPN geleitet werden. Instruktionen dazu, Wie man einen VPN-fähigen virtuellen Router für PCs erstellt, können Sie hier und für Mac hier finden. Außerdem finden Sie unsere VPN-Einrichtungsanleitungen für Fire-TV-Stick für die zweite Generation und spätere Generationen von Amazon-Fire-TV-Sticks hier.

Lesen Sie auch: Was sind die besten VPNs für Fire-Stick and Amazon-Fire-TV?

Ist Kodi legal?

Kodi ist eine legale Open-Source-Software, die von einer Non-Profit-Organisation entwickelt wurde. Sie haben also das Recht, Kodi und alle genehmigten Add-ons von der offiziellen Webseite herunterzuladen und auf Ihren Geräten zu installieren.

Es ist nicht illegal, Geräte mit vorinstalliertem Kodi zu kaufen oder zu verkaufen, sofern keine Add-ons von Dritten, die illegale Streaming-Quellen nutzen, enthalten sind. Wir empfehlen die Boxen von WeTek, die eine reine Kodi-Installation ohne Add-ons von Dritten aufweisen und mit dem OpenELEC-Linux-Distro funktionieren.

Kodi-Nutzer können ernsthafte rechtliche Probleme bekommen, wenn sie Kodi-Streaming-Ressourcen mittels nicht zugelassener Add-ons von Dritten erweitern oder wenn sie “Kodi-Boxen” mit derartigen Add-ons von Dritten  erwerben. Diese Ressourcen enthalten piratisierte IPTV-Streams sowie Torrents und Webseiten mit urheberrechtlich nicht genehmigtem Material.

Es ist für Nutzer nicht immer unmittelbar erkennbar, welche Add-ons legale Streaming-Quellen nutzen und welche nicht. Das trifft insbesondere auf vorkonfigurierte Kodi-Boxen zu. Im Vereinigten Königreich gab es beispielsweise einen Fall, bei dem ein Mann ein Bußgeld in Höhe von 250 000 £ zahlen musste.  Er hatte Kodi-Geräte mit Add-ons, die illegale Streaming-Quellen nutzten, verkauft und war der Meinung, dass diese zu 100 % legal waren.

Wie können Sie sich vor derartigen Fehlern und Irrtümern schützen?

Als Erstes sollten Sie wissen, dass die XBMC-Stiftung, die die Kodi-Software entwickelt hat und pflegt, in keiner Weise in den Handel mit Kodi-Boxen involviert ist. Im Gegenteil: Das Kodi-Team ist der Meinung, dass die Boxen, die bei eBay und von YouTubern verkauft werden, in der Regel viele Add-ons von dritter Seite enthalten und damit Kodi „zerstören”. Da aber Kodi eine Open Source ist, kann XBMC nicht kontrollieren, welche Add-ons von wem installiert werden.

Wir raten davon ab, Kodi-Geräte mit vorinstallierten Add-ons von Dritten zu erwerben. Zum einen können Sie dadurch Probleme aufgrund von Urheberrechtsverletzungen bekommen und zum anderen besteht die Gefahr, dass Sie Ihr Gerät mit vorinstallierter Malware infizieren. Wenn Sie einen Amazon-Fire-Stick oder ein anderes Gerät mit einer “vollen” Kodi-Installation erworben haben, empfehlen wir, eine vollständige Löschung vorzunehmen und Kodi von Grund auf neu zu installieren.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass die Legalität des Streamings aus Quellen Dritter zwischen Ländern variiert. Einige Streaming-Angebote sind legal, wenn es aus einem bestimmten Land oder einer bestimmten Region stattfindet, bei anderen Streams bewegen Sie sich wiederum eventuell in einer legalen Grauzone. Aus diesem Grunde raten wir Ihnen, sich über die örtlichen Gesetze und Regulationen zu informieren und ein VPN zu nutzen, um Ihre Aktivitäten vor einer Kontrolle durch Ihren Internet-Service-Anbieter und andere Instanzen abzuschirmen.

Lesen Sie hier mehr dazu: Ist Kodi sicher und legal? Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie in Betracht ziehen?

Die Wahl einer Kodi-Box

Obwohl Sie Kodi in Desktop-Betriebssystemen wie Windows und MacOS installieren können, bevorzugen Kodi-Nutzer oftmals ein separates Home-Media-Center-Gerät. Dieses wird Kodi-Box genannt und enthält entweder ein Android- oder ein Linux-Betriebssystem.

Die meisten hier gelisteten VPNs bieten Android-Apps mit herunterladbaren APK-Dateien an, die Sie direkt ohne Google Play auf Ihrem Gerät installieren können. Obwohl nicht alle Android-Versionen gleich sind, so gehen wir doch davon aus, dass sie alle hier gelisteten VPN-Apps unterstützen.

Populäre Android-basierte Kodi-Boxen sind z.B.:

  • Amazon Fire TV and Fire TV Stick
  • Nvidia Shield
  • Gem Box
  • Razer Forge TV
  • Matricom G-Box

Viele Linux-Versionen unterstützen Kodi, aber die populärste für kleine Geräte mit geringem Stromverbrauch ist OpenELEC, eine maßgeschneiderte Linux-Distro für Kodi-Boxen. Einige VPNs bieten Linux-Apps, die von OpenELEC unterstützt werden, aber eine allgemein verfügbare Alternative ist natürlich die manuelle Konfiguration des VPNs. OpenELEC-Nutzer können mittels Kodi-Add-ons wie VPN-Manager für OpenVPN oder OpenVPN für Kodi sogar eine Verbindung zu einem VPN herstellen. Sie sollten Ihren VPN-Anbieter nach den entsprechenden Konfigurationsdateien fragen.

Populäre Geräte, die Kodi mit OpenELEC unterstützen sind z.B.:

  • Wetek Play, Play 2 und Core
  • Raspberry Pi 3
  • CuBox-i

Es gibt natürlich viele mehr, aber seien Sie bei den Non-Stock-Editionen von Kodi vorsichtig. Viele Händler verkaufen vorkonfigurierte Piraten-Boxen, die bereits eine große Anzahl von installierten Add-ons enthalten. Das ist besonders häufig bei Drittanbietern der Fall, die Amazon-Fire-TV-Sticks mit Kodi verkaufen. Obwohl diese auf den ersten Blick praktisch scheinen, da Sie Kodi nicht selbst installieren müssen, können sie leider auch Malware, Botnetze und andere schädliche Dinge mit sich bringen, die ein Sicherheitsrisiko darstellen und Ihre Datenübertragungsrate beeinträchtigen.

Wenn ein Gerät die Werksversion von Kodi nicht enthält, installieren Sie sie am besten selbst. Sie können entsprechende Anleitungen hier (Wie man Kodi in Fire-TV installiert) und hier (Wie man ein VPN in Fire-TV installiert) finden. Diese Anleitungen sind auch auf Geräte mit Android anwendbar.

Comparitech billigt und unterstützt keinerlei Urheberrechtsverletzungen einschließlich illegalem Streaming mittels Kodi. Kodi kann für eine Reihe exzellenter legaler Online-Streaming-Zwecke genutzt werden. Bitte informieren Sie sich über rechtliche Bestimmungen sowie Piraterie-Risiken, bevor Sie urheberrechtlich geschütztes Material unerlaubt herunterladen oder streamen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.