Wir werden von Lesern unterstützt und können Provisionen erhalten, wenn Sie über Links auf unserer Website Käufe tätigen

Hotspot Shield – Bewertung 2024

VPN Und Cybersicherheits-Expertin

Hotspot Shield reviewHotspot Shield, oder kurz HSS, hat in den vergangenen Jahren viele Änderungen vorgenommen. Nachdem es im Unternehmen zu Problemen mit der Richtlinie zur Speicherung von Nutzungsdaten gekommen war, hat man sich bemüht, seinen Ruf wiederherzustellen. Neben weiteren Änderungen ist das VPN mittlerweile Teil eines neuen Unternehmens, Aura, das mit der früheren Muttergesellschaft Pango fusioniert ist. Was bedeutet das alles für Nutzende? Kommt Hotspot Shield als VPN infrage? Kann es mit den am besten bewerteten Anbietern wie NordVPN oder Surfshark mithalten?
In der Bewertung von Hotspot Shield im Jahr 2023 habe ich die neuesten Versionen der Handy- und Desktop-Apps von Hotspot Shield ausprobiert, um folgende Fragen zu beantworten:

  • Ist Hotspot Shield schnell?
  • Kann man mit HSS auf Netflix, BBC iPlayer, Amazon Prime Video und andere Streaming-Seiten zugreifen?
  • Hat sich die Richtlinie zur Speicherung von Nutzungsdaten von HSS verbessert?
  • Funktioniert HSS in China?
  • Ist HSS seinen Preis wert?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in diesem Testbericht.

Ich habe Hotspot Shield verwendet, um zu streamen, zu surfen, Inhalte herunterzuladen und meine Internetaktivitäten vor Schnüfflern wie meinem Internetanbieter zu schützen.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Zusammenfassung meiner Ergebnisse. Sie können auch den vollständigen Bericht lesen, um mehr über diesen Anbieter zu erfahren und herauszufinden, ob er für Sie infrage kommt.

In diesem Beitrag erfahren Sie außerdem mehr über die Kriterien, die ich für den Test von Hotspot Shield verwendet habe, und unsere allgemeine VPN-Testmethodik.Beachten Sie, dass Hotspot Shield zwar eine zeitlich begrenzte kostenlose Version anbietet, ich mich in diesem Test jedoch dem kostenpflichtigen Premium-Dienst widme.

Hotspot Shield: Zusammenfassung

Hotspot Shield ist ein sicheres VPN, das sich ideal für Streaming eignet. Es bietet eine Vielzahl von Standortoptionen, hebt effektiv Sperren auf und liefert sehr hohe Geschwindigkeiten. Zudem funktioniert Hotspot Shield in China. Dieser Anbieter verfügt über solide Sicherheits- und Datenschutzfunktionen. Dennoch gibt es noch einige Verbesserungsmöglichkeiten. Der Live-Chat-Support könnte besser sein, und auch der Preis schreckt manche Nutzende wohl ab.

Hotspot Shield: Eckdaten

GESAMT-BEWERTUNG:  #10 von 72 VPNS
Geschwindigkeit
Score: 7.5
Durchschnittsgeschwindigkeit*: 303 Mbit/s
Video-Streaming-Support: 4K UHD
Streaming
Score: 7.0
Netflix: Ja
Andere Streaming-Services: Hulu, BBC iPlayer, Amazon Prime Video, ITV Hub
Sicherheit
Score: 7.0
Verschlüsselungsart: 256-Bit-AES mit Perfect Forward Secrecy
Kill-Switch: Ja, Windows and Android
Protokollierungen: Keine
Netzwerkprotokolle: Catapult Hydra
Preis-Leistungs-Verhältnis
Score: 7.1
Niedrigste monatliche Kosten: 2,99 $
Geld-zurück-Garantie: 45 tage
Websitehttps://www.hotspotshield.com

Vor- und Nachteile von Hotspot Shield

Hier sind einige der wichtigsten Vor- und Nachteile, die mir bei der Nutzung dieses Dienstes aufgefallen sind. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu den einzelnen Aspekten.

Vorteile:

  • Solide Geschwindigkeiten
  • Großes Servernetzwerk
  • Funktioniert mit Netflix und anderen Websites
  • Erlaubt die gleichzeitige Verbindung von bis zu 5 Geräten
  • 45-Tage-Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert in China

Nachteile:

  • Könnte für erfahrene Nutzende ein wenig zu simpel sein
  • Bitcoin wird nicht akzeptiert
  • Sammelt mehr Nutzungsdaten als viele Mitbewerber
  • Nur in zwei Ländern gibt es Streaming-Server

Geschwindigkeit: Wie schnell ist Hotspot Shield?

Der Slogan von Hotspot Shield lautet in etwa „Das schnellste und sicherste VPN“. Zu den Sicherheitsaspekten komme ich später. Sehen wir uns zuerst die Geschwindigkeitsangaben an.

HSS – Geschwindigkeitstest

Ich habe zu verschiedenen Tageszeiten Geschwindigkeitstests mit Servern in Nordamerika, Europa und Asien durchgeführt. Über alle getesteten Zeiten und Standorte hinweg betrug die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von Hotspot Shield 303 Mbit/s. Das ist schneller als die Durchschnittsgeschwindigkeit, die ich bei meinen vorherigen Tests beobachtet hatte. Im Vergleich mit seinen Mitbewerbern ist Hotspot Shield, was Geschwindigkeit betrifft, nun im Spitzenfeld vertreten.

Speed Test Results 2024

Hier sind die Ergebnisse nach Regionen aufgeschlüsselt:

  • Nordamerika (am nähesten): 352 Mbit/s
  • Europa: 334 Mbit/s
  • Asien: 224 Mbit/s

Wie ersichtlich ist, sind die Geschwindigkeiten recht konstant. Das ist der Fall, ganz gleich mit welchem ​​Server Sie sich verbinden. Auch zu verschiedenen Tageszeiten waren die Geschwindigkeiten nahezu gleichbleibend. Ich konnte 4K-Videos in HD streamen und auch Videokonferenzen in HD abhalten. Serverwechsel sind sehr schnell, sie benötigen in der Regel nur ein paar Sekunden. Und was das Surfen betrifft, habe ich weder Verlangsamungen noch Verbindungsabbrüche festgestellt.

Nach der Wahl eines Standortes werden Sie normalerweise automatisch mit dem schnellsten Server verbunden. Wenn Sie einen US-Server wünschen, haben Sie die Möglichkeit, eine Stadt zu wählen. Ein geografisch näher gelegener Server bedeutet in der Regel eine schnellere Verbindung.

Beachten Sie bitte, dass die obigen Testergebnisse nur allgemeine Indikatoren dafür sind, was Sie bei der Nutzung des Service erwarten können. Der Zufallsfaktor des Internets und viele weitere Faktoren, die Einfluss auf die Geschwindigkeit haben können, führen möglicherweise dazu, dass Sie eine wesentlich andere Performance erleben.

Apps: Mit welchen Geräten funktioniert Hotspot Shield?

Mit Hotspot Shield können Sie bis zu 5 Geräte mit einem kostenpflichtigen Tarif verbinden (es sei denn, Sie melden sich für den Premium-Familientarif an – mehr dazu weiter unten). Für die folgenden Betriebssysteme sind Apps verfügbar:

Es gibt außerdem Erweiterungen für Chrome und Firefox. Beachten Sie bitte, dass diese nur Ihren Browserverkehr verschlüsseln und andere Apps auf Ihrem Gerät nicht geschützt werden.

HSS-Apps

Insgesamt sind die Apps einfach, modern und benutzungsfreundlich. Sie bieten Zugang zu allen über 1.800 Servern von Hotspot Shield, die über mehr als 80 Länder verteilt sind. Hotspot Shield hat kürzlich die Anzahl seiner Server reduziert (früher waren es ca. 3.200), deckt aber weiterhin ungefähr die gleiche Anzahl von Ländern ab wie zuvor.

In der Desktop-App sind die Server alphabetisch nach Ländern geordnet. In Ländern mit mehreren Standorten, z. B. den USA, dem Vereinigten Königreich, Australien und Kanada, können Sie eine Stadt auswählen. Es gibt keine Favoritenliste, aber die zuletzt ausgewählten Server werden in einer Schnellzugriffsliste angezeigt.

Neu auf dem Startbildschirm sind Verknüpfungen zu US-amerikanischen und britischen Streaming-Servern und Spieleservern in den USA.

Desktop-App von Hotspot Shield

Sie können die App anpassen. Es stehen etwa Optionen wie der automatische Start des Clients oder eine automatische Verbindung mit dem zuletzt verwendeten Server zur Verfügung. Weitere Optionen sind eine Split-Tunneling-Funktion, Protokoll-Umschaltung, ein Kill-Switch und ein automatischer WLAN-Schutz. Darauf werde ich im Abschnitt Sicherheit noch näher eingehen.

Schnittstelle der mobilen HSS-App

Die mobile App ist ähnlich aufgebaut wie der Desktop-Client, hat aber nur eine Einstellungsoption (Protokoll-Umschaltung). Die App funktioniert also relativ einfach, ohne dass eine Konfiguration erforderlich ist. Fortgeschrittene Nutzende werden sich jedoch vielleicht weitere Anpassungsmöglichkeiten für das VPN wünschen.

Router

Hotspot Shield unterstützt verschiedene Router. Sie können einen vorkonfigurierten VPN-Router kaufen:

Vorkonfigurierte Router von HSS

Oder Sie können das VPN auf ausgewählten Routern manuell konfigurieren.

HSS – Router-Konfiguration

Unter „Others“ finden Sie Anleitungen zur Konfiguration von Routern mit DD-WRT- oder Tomato-Firmware.

Wenn Sie eine VPN-Verbindung auf Ihrem Router konfigurieren, können Sie Geräte schützen, die nicht mit eigenen Apps kompatibel sind. Außerdem können Sie damit die Beschränkungen der VPN-Anbieter für die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen umgehen. Unabhängig davon, wie viele Geräte Sie mit dem Router verbinden (und somit durch das VPN tunneln), wird dies nur als eine VPN-Verbindung gezählt.

Split-Tunneling

Beim Split-Tunneling (manchmal auch selektives Routing genannt) können Sie wählen, wohin Sie Ihren Datenverkehr leiten. Sie können in der Regel für jede einzelne App über das VPN oder über Ihren Internetdienstanbieter routen. So ist es etwa möglich, Ihren Netflix-Datenverkehr über Ihren Internetdienstanbieter und den Rest über das VPN zu leiten. Oder Sie entscheiden sich dafür, nur Ihren P2P-Verkehr über das VPN zu senden und den Rest über Ihren Internetdienstanbieter. Diese Funktion ist heute bei VPN-Anbietern sehr beliebt.

HSS-App – Split-Tunneling

Hotspot Shield unterstützt Split-Tunneling über eine Funktion, die Smart VPN genannt wird. Damit können Sie bestimmte Apps und Websites aus dem VPN-Tunnel ausschließen. Sie müssen lediglich die Funktion aktivieren und die Apps oder Websites hinzufügen, die Sie über Ihren normalen Internetdienstanbieter nutzen möchten. Diese Funktion ist nur unter Windows und Android verfügbar.

Werfen Sie einen Blick auf die VPNs, die wir für Split-Tunneling empfehlen, wenn diese Funktion für Sie besonders wichtig ist.

Streaming, Netflix und Kodi

Funktioniert Hotspot Shield mit Netflix?

Ja!

Hotspot Shield funktioniert gut mit Netflix USA, Netflix UK und einer Handvoll anderer regionaler Bibliotheken. Ich habe es mit mehreren US-Servern getestet – alle funktionierten problemlos. Es gibt sogar für das Streaming optimierte Server, die speziell für den sicheren Zugang zu beliebten Plattformen entwickelt wurden. Diese sind mit Sicherheit die beste Wahl für die Nutzung von Diensten aus den USA oder dem Vereinigten Königreich. Wenn es an weiteren Standorten Streaming-Server gäbe, wäre das ideal, aber Hotspot Shield hat hier schon einen guten Anfang gemacht. Bei anderen VPN-Anbietern müssen Sie den Support fragen, welchen Server Sie verwenden können. Das ist zwar kein großer Aufwand, aber es ist schön, diesen zusätzlichen Schritt nicht machen zu müssen.

HSS – Streaming-Marketing

Neben Netflix USA funktioniert Hotspot Shield auch verlässlich mit der britischen Netflix-Bibliothek. Ich habe auch die Versionen einiger anderer Länder getestet, darunter Netflix Kanada, Australien und Indien. Sie alle funktionieren störungssicher. Allerdings konnte ich Netflix Japan, Brasilien und Spanien nicht nutzen.

Sie möchten von anderen Websites streamen? Hotspot Shield hat während des Tests die folgenden Verbindungen freigegeben:

  • Hulu
  • BBC iPlayer
  • Disney+
  • Amazon Prime Video
  • All 4

Dank der hohen Geschwindigkeiten sollten Sie in der Lage sein, HD-Videos so oft zu streamen, wie Sie möchten.

Nutzen Sie Kodi? Hotspot Shield unterstützt jetzt die Konfiguration von Kodi.

Wenn Sie Genaueres zu diesem Thema erfahren wollen, finden Sie hier die VPNs, die wir für Streaming empfehlen.

Lässt Hotspot Shield Torrenting zu?

Ja.

Hotspot Shield erlaubt Torrenting. Unterstützt wird dies zusätzlich durch eine unbegrenzte Bandbreite und Datenübertragungsrate und die Verwendung von gemeinsamen IP-Adressen. Früher warb das Unternehmen für die Nutzung seines Dienstes zum Torrenting mit uTorrent und BitTorrent. Allerdings hat es Hinweise auf Torrenting von der Website entfernt, vermutlich, um Urheberrechtsinhabende nicht zu verärgern.

Torrenting-Seite von Hotspot Shield

Dennoch funktioniert Hotspot Shield hervorragend für Torrenting. Es kommt zu keinen Verzögerungen oder Abstürzen.

Hotspot Shield hat kürzlich auch seine Datenschutzrichtlinie verbessert und gibt nun an, keine Nutzungsdaten zu protokollieren (mehr dazu im nächsten Abschnitt). Der Dienst verfügt über eine Reihe weiterer Funktionen, die für Torrent-Nutzende von Vorteil sind, darunter ein Kill-Switch (jetzt in allen App-Versionen verfügbar) und Schutz vor DNS-Lecks.

Siehe auch: Die besten VPNs für Torrenting

Unterstützt Hotspot Shield Multi-Hop-Server?

Hotspot Shield unterstützt zurzeit keine Multi-Hop-Server.

Multi-Hop-VPN-Server leiten Ihre Verbindung über zwei VPN-Server-Kaskaden. Dadurch wird eine zweite Verschlüsselungsebene für Ihren Datenverkehr geschaffen. Ein zusätzlicher Server oder ein zusätzlicher Sprung (engl. „hop“) erschwert es Personen mit böswilligen Absichten, Sie zu verfolgen und zu identifizieren. Hoffentlich wird dies in Zukunft auch bei Hotspot Shield möglich sein.

Bietet Hotspot Shield einen Warrant Canary?

Ein sogenannter Warrant Canary ist ein Dokument, das häufig von einem Diensteanbieter veröffentlicht wird und aus dem hervorgeht, dass er keine geheimen Haftbefehle oder Nachrichtensperren von den Strafverfolgungsbehörden erhalten hat.

Sollte der Anbieter jemals einen Haftbefehl oder eine Nachrichtensperre erhalten, kann der Warrant Canary entfernt werden. Das informiert Nutzende indirekt darüber, dass der Dienst kompromittiert wurde, ohne gegen die Nachrichtensperre zu verstoßen.

HSS bietet derzeit keinen Warrant Canary an. Es veröffentlicht jedoch regelmäßig Transparenzberichte, in denen angegeben wird, wie viele Haftbefehle, Vorladungen und rechtliche Anfragen eingegangen sind und wie das Unternehmen darauf reagiert hat.

Sicherheit, Datenschutz und Speicherung von Nutzungsdaten

Hotspot Shield ist in der Vergangenheit wegen seiner fragwürdigen Log-Praktiken in die Kritik geraten. Daher war ich besonders gespannt darauf, wie gut die aktuelle Version des Dienstes die Privatsphäre der Nutzenden schützt.

Hotspot Shield war ursprünglich das Vorzeigeprodukt von AnchorFree, einem in der Schweiz ansässigen Unternehmen. Im Jahr 2019 wurde es jedoch Teil des neuen Unternehmens Pango, das später von Aura, einem US-amerikanischen Unternehmen, übernommen wurde.

Die USA sind Mitglied der Five-Eyes-Allianz, was Nutzende, die sich Sorgen über internationale Datensammlung machen, abschrecken könnte. Natürlich ist das nur dann ein Problem, wenn das VPN Nutzungsdaten protokolliert.

Leider kommt erschwerend hinzu, dass Hotspot Shield in Bezug auf den Datenschutz in der Vergangenheit einige Sünden begangen hat. So hat ein Bericht aus dem Jahr 2016 einige fragwürdige Aktivitäten des Unternehmens ans Licht gebracht.

Überdies reichte das Center for Democracy and Technology, das sich für den Schutz der Privatsphäre einsetzt, im August 2017 eine entsprechende Beschwerde gegen Hotspot Shield bei der US-amerikanischen Bundeshandelskommission, der Federal Trade Commission, ein.

Allerdings hat Hotspot Shield seine Datenschutzrichtlinien seitdem langsam, aber stetig überarbeitet. Bei einer früheren Überprüfung des Dienstes stellte ich fest, dass das Unternehmen die IP-Adressen der Nutzenden noch für die Dauer der Sitzung aufzeichnete, sie dann aber löschte. Jetzt gibt das Unternehmen an, überhaupt keine Protokollierung von IP-Adressen vorzunehmen. Das würde es zu einem echten No-Logs-Anbieter machen, ein großes Plus für den Datenschutz im Allgemeinen.

Bei der Durchsicht der Datenschutzbestimmungen findet sich jedoch Folgendes:

HSS – Datenschutzrichtlinie

HSS protokolliert also:

  • die Dauer der Sitzung
  • von Nutzenden aufgerufene Domains (angeblich anonymisierte Daten)
  • Geräte-Hashes

Die Speicherung der von den Nutzenden aufgerufenen Domänen ist meiner Meinung nach am bedenklichsten.

Dann gibt es folgende, etwas widersprüchliche Angabe:

HSS – Datenschutzrichtlinie

HSS behauptet, dass es Ihre IP-Adresse nicht im Zusammenhang mit Ihren Browsing-Aktivitäten, aber dennoch zu folgenden Zwecken sammelt:

  • Schutz vor Betrug
  • Standortermittlung und Informationen über Ihren Internet- bzw. Mobildienstanbieter
  • Ermittlung nahe gelegener Server
  • Werbezwecke

Alles in allem sind das immer noch eine ganze Menge an Nutzungsdaten und zudem mehr Daten als andere, gut etablierte und vertrauenswürdige Anbieter erheben. Es bleibt zu hoffen, dass HSS seine Datenschutzrichtlinie weiter verbessert und in Zukunft weniger Nutzungsdaten speichert.

Hier sind einige Sicherheitsfunktionen von Hotspot Shield, die besonders herausstechen:

  • Starke Verschlüsselung: HSS verwendet eine 256-Bit-AES-GCM-Verschlüsselung mit 2048-Bit-RSA-Schlüsseln und ECDHE für Perfect Forward Secrecy (um sicherzustellen, dass vergangene Sitzungen nicht eingesehen werden können, wenn ein Verschlüsselungsschlüssel kompromittiert wird). HSS unterstützt IKEv2 (das als sehr sicher gilt) und sein eigenes proprietäres VPN-Protokoll namens Catapult Hydra. Es handelt sich dabei zwar nicht um eine quelloffene Lösung, aber sie wurde von unabhängigen Sicherheitsexperten geprüft. Neuere Versionen der App unterstützen außerdem WireGuard, ein quelloffenes Programm.
  • Kill-Switch (alle Versionen): Diese Funktion kappt Ihre Internetverbindung, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird und ist standardmäßig deaktiviert. Sie müssen sie unter Einstellungen > Erweiterte Einstellungen aktivieren.
  • Auto-Protect: Dies ist eine nützliche Funktion, die Sie automatisch mit dem VPN verbindet, wenn Sie öffentliches WLAN nutzen.
  • Schutz vor IP-Lecks: HSS verfügt über einen integrierten DNS-Leckschutz, der standardmäßig aktiviert ist, aber in den Einstellungen ausgeschaltet werden kann.

Hotspot Shield – erweiterte Einstellungen

Der Dienst bietet keinen garantierten Schutz vor WebRTC- oder IPv6-Lecks, aber ich habe ihn auf diese Lecks überprüft und keine festgestellt.

IP-Test ohne VPN

HSS – IP-Test ohne VPN

IP-Test mit VPN

HSS – IP Test mit VPN

DNS-Test ohne VPN

HSS – DNS Test ohne VPN

DNS-Test mit VPN

HSS – DNS-Test mit VPN

Hotspot Shield erlaubt Nutzenden seit Kurzem, zwischen dem proprietären Catapult Hydra-Protokoll und IKEv2 zu wechseln. Letzteres wird vor allem zur Verbesserung der Geschwindigkeit auf mobilen Geräten verwendet. Auch WireGuard-Support wird geboten. Das ist besonders gut, da WireGuard aufgrund seiner deutlich höheren Geschwindigkeiten als der alte Standardanbieter, OpenVPN, das bevorzugte Protokoll für die meisten großen Dienste ist.

Hotspot Shield – Protokolle

Normalerweise empfehle ich WireGuard oder OpenVPN, aber IKEv2 ist sehr sicher. Daher würde ich IKEv2 dem proprietären Protokoll von Hotspot Shield vorziehen. Wie bereits erwähnt, ist der Mangel an Peer-Review-Möglichkeiten auch einer der Gründe, warum ich den proprietären Protokollen von VPN-Anbietern etwas skeptisch gegenüberstehe.

Funktioniert Hotspot Shield in China?

Nur sehr wenige VPNs funktionieren in China zuverlässig, daher war ich gespannt, ob Hotspot Shield eines davon ist.

Als ich das letzte Mal über HSS berichtete, machte das Unternehmen mit seinem VPN in China von sich reden. Doch ähnlich wie beim Torrenting hat das Unternehmen die meisten Hinweise darauf, dass es in China funktioniert, von seiner Website entfernt.

In der Rubrik „Support“ finden sich jedoch folgende Informationen:

HSS – China

Das klingt etwas verwirrend. Unsere Nachforschungen haben ergeben, dass HSS zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts auf dem chinesischen Festland immer noch wie erwartet funktioniert.

Beachten Sie bitte auch, dass die Website von Hotspot Shield in China blockiert ist, ebenso wie die Websites der meisten anderen VPN-Anbieter. Daher müssen Sie die Software sowie alle Installations- und Fehlerbehebungsanleitungen herunterladen, bevor Sie in das Land einreisen.

Ist der Support von Hotspot Shield gut?

Hotspot Shield bietet im Support-Bereich seiner Website zahlreiche Erklärungen und FAQs. Wenn diese Ihre Probleme nicht lösen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können die 24/7-Live-Chat-Funktion nutzen oder eine E-Mail über ein Formular im Support-Bereich der Website senden. Beachten Sie, dass diese Optionen nur für Premium-Nutzende verfügbar sind.

HSS – Support-Chat

Ich habe zuerst die Live-Chat-Option ausprobiert, weil ich dachte, dass ich so am schnellsten eine Antwort auf meine Frage erhalten würde. Dazu muss man allerdings zunächst den Chatbot abwimmeln. Damit lassen sich einfache Fragen gut beantworten, aber Sie können auch einfach „Human“ eingeben, um mit einem Mitarbeitenden aus Fleisch und Blut zu sprechen.

Der E-Mail-Support hat sich jedoch gut bewährt. Innerhalb weniger Stunden erhielt ich eine zufriedenstellende Antwort auf meine Fragen. Der Support kann sich also sehen lassen.

Hotspot Shield: Preise

Unabhängig davon, wie gut ein Service ist, gehe ich immer der Frage nach: Bietet er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Hotspot Shield bietet drei kostenpflichtige Abonnements an, die sich entweder monatlich, jährlich oder alle drei Jahre erneuern.

HSS – Preise
Die monatlichen und jährlichen Abos sind etwas teurer als bei vielen anderen VPN-Anbietern mit der gleichen Laufzeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des 3-Jahres-Abonnements ist allerdings angemessen.

Hotspot Shield bietet als Zahlungsmöglichkeit nur Kreditkarte oder PayPal an. Kryptowährungen werden nicht akzeptiert, was datenschutzbewusste Nutzende enttäuschen wird.

HSS – Geld-zurück-Garantie

Für die Abos gibt es eine großzügige 45-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Hotspot Shield-Coupons

Hotspot Shield-Coupon
Sonderangebot: Sparen Sie 77 % beim 3-Jahres-Abonnement
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

Ist Hotspot Shield die Investition wert?

Ich habe Hotspot Shield einer Reihe an Tests unterzogen. Würde ich diesen Dienst also empfehlen? Kurz gesagt: ja, für die meisten Nutzenden schon. Besonders datenschutzbewusste Nutzende sollten sich vielleicht nach einem VPN außerhalb der USA umsehen. Für die Bedürfnisse der meisten Nutzenden ist Hotspot Shield aber ein sehr starker Kandidat.

Das Angebot von Hotspot Shield hat sich in den vergangenen Jahren definitiv verbessert. Aufgrund der beeindruckenden Geschwindigkeit und der guten Entsperrungsfähigkeit könnte dies ein ideales VPN für Nutzende sein, die regelmäßig streamen. Es ist auch eine gute Option für Nutzende in China.

Alternativen zu Hotspot Shield

Obwohl Hotspot Shield mich beeindruckt hat, hat es ein paar Nachteile. Es fehlen anonyme Zahlungsoptionen und das VPN lässt Nutzende relativ wenige Einstellungen vornehmen. Zum Glück gibt es einige gute Alternativen.

NordVPN bietet alle Funktionen, die man von einem erstklassigen Anbieter erwarten darf, zu einem angemessenen Preis. Es gehört zu den schnellsten Diensten, die wir je getestet haben, und verfügt außerdem über eine Reihe von Sicherheitsfunktionen, darunter einen Kill-Switch und einen Schutz vor Lecks. NordVPN akzeptiert eine Vielzahl von Zahlungsmethoden, einschließlich Bitcoin, und bietet einen hervorragenden Support.

Surfshark ist ein weiterer hervorragender, budgetfreundlicher Anbieter. Er punktet durch gute Entsperrungsfähigkeiten und solide Geschwindigkeiten. Ein großer Vorteil dieses Anbieters ist, dass er eine unbegrenzte Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen bietet.

Kostenlose Version von Hotspot Shield

Wie bereits erwähnt bietet Hotspot Shield auch eine Gratisversion. Deren Leistungsumfang ist allerdings sehr eingeschränkt und wahrscheinlich nicht die Mühe wert. Sie erhalten Zugang zu einem einzigen Serverstandort, können nicht streamen und müssen eine ganze Menge Werbung in Kauf nehmen. Nutzende der kostenlosen Version genießen immerhin die gleichen Geschwindigkeiten wie Nutzende der kostenpflichtigen Version. Das Unternehmen hat kürzlich die strenge tägliche Begrenzung der Datenübertragungsrate von 500 MB aufgehoben, wodurch es nun vergleichbar mit ProtonVPN ist.

Wenn Sie darüber nachdenken, diesen Dienst zu nutzen, raten wir Ihnen, stattdessen einen kostengünstigen Anbieter wie NordVPN zu wählen.

Wie schneidet Hotspot Shield im Vergleich zu anderen beliebten VPNs ab?

Ein Vergleich von Hotspot Shield mit anderen hochkarätigen VPNs kann bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters helfen. Hier sehen Sie HSS, NordVPN und Surfshark im Vergleich. Weitere Informationen über die beiden letztgenannten Anbieter finden Sie in unserem ausführlichen Vergleich zwischen NordVPN und Surfshark.

No valueHotspot ShieldNordVPNSurfshark
WebseiteHotspotshield.comNordVPN.comSurfshark.com
Verschlüsselungsart256-bit AES256-bit AES256-bit AES
Kill-Switch
Erlaubt Torrenting
ProtokollierungenEinige aggregierte Daten Einige aggregierte Daten
Entsperrt Netflix US
Entsperrt Prime Video
Entsperrt Hulu
Entsperrt BBC iPlayer
Geld-zurück-Garantie45 Tage30 Tage30 Tage
Gesamt-Bewertung89.79.6
Niedrigste monatliche Kosten$2.99
Sonderangebot: Sparen Sie 77 % beim 3-Jahres-Abonnement
$3.09
Bis zu 73 % Rabatt
$2.19
SPAREN SIE 86 % beim 2-Jahres-Abonnement

Testmethodik 

Im Folgenden finden Sie die Kriterien, nach denen wir die von uns geprüften VPNs bewerten. Es ist wichtig, dass wir in allen Bereichen einheitlich vorgehen, damit unsere Bewertungen so objektiv wie möglich sind und wir nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Deswegen veröffentlichen wir unsere Kriterien auch.

  • Geschwindigkeit: Das ist immer einer der wichtigsten Faktoren für ein VPN. Langsame Geschwindigkeiten sind nicht nur ärgerlich, sondern können auch dazu führen, dass Sie gar nicht mehr streamen oder im Internet surfen können. Alle von uns empfohlenen VPNs haben in unseren jüngsten Geschwindigkeitstests ausgezeichnet abgeschnitten.
  • Apps und Benutzungsfreundlichkeit: VPNs sind mittlerweile im Mainstream angekommen. Immer mehr Menschen nutzen VPNs, und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Daher sind das Design und die Benutzungsfreundlichkeit von Apps wichtiger denn je. Wir nehmen die Benutzungsoberfläche, die Funktionen, die unterstützten Betriebssysteme und die Komplexität der Client-Apps unter die Lupe.
  • Streaming-Dienste: Es ist nicht immer einfach, über ein VPN auf Streaming-Seiten zuzugreifen. Viele VPN-Anbieter behaupten, dass sie auf Streaming-Seiten funktionieren – mit unterschiedlichem Erfolg. Bevor wir einen VPN-Anbieter für Streaming empfehlen, testen wir, ob er mit verschiedenen beliebten Streaming-Diensten funktioniert, darunter Netflix, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, HBO Max, Disney+, Hulu usw.
  • Torrenting: Ein großer Teil der VPN-Kundschaft nutzt Filesharing. Einige VPN-Anbieter erlauben kein Torrenting über ihr Netzwerk. Andere Anbieter wiederum bieten sogar spezielle P2P-Server an. Wir sehen uns die Richtlinien der einzelnen VPNs in Bezug auf Torrenting an und führen Tests durch, um zu sehen, wie gut Filesharing über das jeweilige VPN funktioniert.
  • Sicherheit und Datenschutz: Das ist der Grund, warum es VPNs überhaupt gibt. In diesem Bereich gehen wir einer Reihe an wichtigen Fragen auf den Grund: Was enthält die Datenschutzrichtlinie des Anbieters? Wie sieht die Richtlinie zur Speicherung von Nutzungsdaten aus? Welche Verschlüsselungsprotokolle unterstützt das VPN? Verwendet es robuste Verschlüsselungsmethoden? Unterstützt es Perfect Forward Secrecy (PFS)? Ist es anfällig für IP- oder DNS-Lecks? Dies sind entscheidende Fragen, auf die wir bei der Bewertung der Datenschutz- und Sicherheitspraktiken von VPNs Antworten geben.

Die obige Erläuterung gibt einen Überblick über unsere Methodik. Wenn Sie weitere Einzelheiten erfahren möchten, werfen Sie gern einen Blick auf unsere vollständige VPN-Testmethodik. Dieser datengesteuerte Ansatz hilft uns, die Dienste besser zu verstehen und Nutzenden das richtige VPN zu empfehlen.