Hulu VPN

Neben Netflix ist Hulu einer der populärsten Video-Streaming-Services. Drei der größten US-amerikanischen Fernsehanstalten, namentlich Fox, ABC and NBC, haben sich zusammengetan, um Hulu zu gründen. Es enthält aber auch eine Vielzahl an Inhalten von anderen Sendern wie beispielsweise Comedy Central, Nickelodeon, FX, SyFy, PBS, Style und Cartoon Network. Die meisten Episoden erscheinen bei Hulu übrigens nur einen Tag, nachdem sie von den Fernsehsendern ausgestrahlt wurden – viel früher also als bei Netflix.

Nur weil Hulu weniger beliebt ist als Netflix, heißt das jedoch nicht, dass der Anbieter im Hinblick auf Proxy-Nutzer ein Auge zudrückt. Der Zugang zu seinen Inhalten ist strikt auf die Nutzer aus den USA und Japan beschränkt. Wenn Sie versuchen, auf die Videos von Hulu von außerhalb dieser beiden Länder zuzugreifen, wird das vom Anbieter verhindert.

Hulus VPN-Sperre ist sogar noch effektiver als die Netflix Firewall. Ein VPN (virtuelles privates Netzwerk) verschlüsselt den gesamten Internet-Datenverkehr von und zu Ihrem Computer und leitet ihn durch einen Server an einen Standort Ihrer Wahl. Bei entsprechender Standortwahl in den USA erweckt das bei Hulu den Eindruck, dass Sie sich in den USA befinden. Somit wird Ihnen auch der Zugang zu den Inhalten gewährt.

Allerdings blockiert Hulu wie auch viele andere Online-Streaming-Kanäle mittlerweile Verbindungen von bekannten VPN-Servern. Die IP-Adressen dieser VPN-Server werden Dutzenden oder sogar hunderten Nutzern gleichzeitig zugeordnet. Diese mehrfach gleichzeitig zugeordneten IP-Adressen erhöhen einerseits zwar die Anonymität der Nutzer, aber für Hulu wird dadurch natürlich auch offensichtlich, worum es sich eigentlich handelt. Der Versuch, Hulu mit einem normalen VPN zu nutzen, wird mit folgender Mitteilung beantwortet:

“Aufgrund Ihrer IP-Adresse müssen wir davon ausgehen, dass Sie versuchen, Hulu mittels eines Proxy-Tools zu nutzen. Hulu ist derzeit außerhalb der USA nicht verfügbar. Wenn Sie sich in den USA befinden, müssen Sie Ihr Anonymisierungs-Tool deaktivieren, um Videos mit Hulu sehen zu können.

Aus diesem Grunde kann man nicht einfach irgendein VPN nutzen. Einige VPNs offerieren private IP-Adressen gegen einen Aufpreis, aber eine bessere Option ist es, ein VPN zu wählen, das eine Verschleierungstechnologie verwendet, die das Erkennen eines VPNs durch Hulu verhindert. Die besten VPNs für Hulu haben normalerweise einige Server, die die Proxy-Sperre umgehen können. Fragen Sie einfach Ihren Kundensupport nach Servern, die Zugang zu Hulu ermöglichen.

Im vorliegenden Artikel besprechen wir die unserer Meinung nach fünf besten VPNs, mit denen Sie Hulu nutzen können. Wir haben sie nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Wird nicht von Hulu blockiert
  • Schnell genug für HD-Video-Streaming
  • Viele Standorte in den USA
  • Schneller Kundensupport

Die besten VPNs für Hulu

1. ExpressVPN

ExpressVPN-German

ExpressVPN, das eine risikofreie, kostenlose, 30-tägige Geld-zurück-Garantie anbietet, stellt immer einige für Hulu geeignete Server zur Verfügung. Um herauszufinden, welche das sind, gehen Sie einfach auf die Webseite und fragen Sie einen Mitarbeiter des Kundensupports im Live-Chat. Der Live-Kundensupport steht rund um die Uhr zur Verfügung. ExpressVPN-Verbindungen sind äußerst stabil und die Datenübertragungsrate ist mehr als hoch genug, um Hulu-Inhalte in Top-Qualität zu nutzen. In den USA ist eine Reihe von Server-Standorten verfügbar. Es ist anzumerken, dass wir in unseren Tests IPv6 deaktivieren mussten, damit ExpressVPN funktionierte. Lesen Sie unten die entsprechende Anleitung.

Alle ExpressVPN-Abonnements enthalten den MediaStreamer, einen Smart-DNS-Proxy-Service, der standardmäßig Anwendung findet, wenn Sie eine Verbindung mit einem VPN-Server herstellen. Er kann aber auch separat verwendet werden, um Hulu und andere Streaming-Dienste zu entsperren.

ExpressVPN schaltet nahezu jeden Streaming-Service frei, einschließlich die von uns getesteten:  Netflix, BBC iPlayer, HBO Now, SlingTV und Amazon Prime

DAS BESTE VPN FÜR HULU: Erhalten Sie 3 Monate gratis und einen Nachlass von 49%. Dies schließt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ein, durch die Sie den Service risikofrei testen können.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für ExpressVPN. 

2. NordVPN

NordVPN Germany

Der Service von NordVPN schließt den hauseigenen SmartPlay-DNS ein, der Ihnen ermöglicht, eine große Reihe von Streaming-Diensten, inklusive Hulu, zu entsperren. Sie können herausfinden, mit welchen Servern Sie sich verbinden sollten, indem Sie die offizielle NordVPN-Wissensdatenbank konsultieren oder den Live-Chat-Kundendienst kontaktieren. NordVPN entsperrt außerdem Netflix in mehreren Ländern, einschließlich der Vereinigten Staaten, sowie eine Reihe von anderen Streaming-Services, wie beispielsweise den BBC iPlayer und HBO.

Die Sicherheit des Services ist äußerst hoch dank starker Verschlüsselungen und einer Null-Protokollierungsrichtline. Das Unternehmen bietet außerdem Server mit speziellen Funktionen, einschließlich Anti-DDoS, ultra-schnelles Streaming, Doppel-VPN und Tor über VPN. Eine Abonnement erlaubt Ihnen bis zu sechs Geräte gleichzeitig zu verbinden.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

SPAREN SIE 66%: Großartiges Angebot in Form eines riesigen 66 %-Rabatts auf das 2-Jahres-Abonnement.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für NordVPN.

3. VyprVPN

vyprvpn website

VyprVPN hatte sich eine kurze Auszeit bei der Entsperrung von Hulu und anderen Streaming-Kanälen genommen, bietet diesen Service mittlerweile aber wieder. Wir hatten keinerlei Probleme, einen Server zu finden, der mit Hulu funktioniert, aber Kunden steht auch der Live-Chat-Kundensupport zur Verfügung, um herauszufinden, welche Server sie nutzen können. VyprVPN ist außerdem in der Lage, US Netflix, HBO Now, HBO Go, Amazon Prime Video und den BBC iPlayer zu entsperren.

Das Unternehmen besitzt und betreibt sein eigenes Servernetzwerk, was sicherstellt, dass Nutzer die Datenübertragungsraten erhalten, die für HD-Streaming ohne Pufferungen erforderlich sind. Der Anbieter verwendet die stärksten Verschlüsselungen, die derzeit zur Verfügung stehen. Das Unternehmen speichert jedoch die tatsächlichen IP-Adressen seiner Kunden. Torrent- und andere Nutzer, die an einem maximalen Datenschutz interessiert sind, sollten daher eher einen anderen Anbieter wählen.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

GELD-ZURÜCK-GARANTIE: VyprVPN bietet Comparitech-Lesern eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für VyprVPN.

4. CyberGhost

cyberghost banner

CyberGhost Pro hat seine Fähigkeiten bezüglich der Entsperrung von Streaming-Services in letzter Zeit erhöht. Der Anbieter ist mittlerweile in der Lage, eine ganze Reihe dieser Services freizuschalten, einschließlich Hulu. Die Desktop-App erlaubt Ihnen sogar, Server nach den Streaming-Diensten, die sie entsperren möchten, auszuwählen und nicht nur nach Standorten. Hulu ist zwar nicht in dieser Liste enthalten, aber wir waren in der Lage, es zu entsperren, indem wir den Live-Chat- Support genutzt haben, der während normaler Geschäftszeiten erreichbar ist. CyberGhost bietet sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Versionen, und Sie benötigen letztere, um Zugang zu Streaming-Services zu erhalten. Außerdem bietet der Service Verschlüsselungen, die den neuesten Standards entsprechen, eine Null-Protokollierungs-Richtlinie und äußerst schnelle Download-Geschwindigkeiten.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

PREISNACHLASS: Sparen Sie mehr als 70% beim 1-Jahre-Abonnement von CyberGhost.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für CyberGhost Pro.

5. PrivateVPN

PrivateVPN Germany

PrivateVPN ist ein aufstrebender Anbieter, der Nutzern einiges zu bieten hat, auch wenn er nur eine geringe Anzahl an Servern zur Verfügung stellt. Wenn es um das Entsperren von Streaming-Seiten geht, kann er durchaus mit den etablierteren Anbietern mithalten. Wir waren in der Lage, Hulu mittels einiger Server zu entsperren, nachdem wir eine kurze Anfrage an den Kundensupport gesendet hatten. Zwar betreibt PrivateVPN nicht so viele Server wie andere Anbieter auf unserer Liste, aber die Server, die das Unternehmen zur Verfügung stellt, sind äußerst schnell und verhindern somit endloses Puffern. Uns war es außerdem möglich, Netflix in jedem Land, das wir getestet haben (einschließlich USA), zu entsperren.

PrivateVPN geht bezüglich Datenschutz und Sicherheit keine Kompromisse ein. Das Unternehmen speichert keine Protokolle der Nutzeraktivitäten und auch keine IP-Adressen auf seinen Servern. Zudem verwendet es dieselben starken Verschlüsselungsmethoden wie die etablierteren Anbieter.

Apps sind für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar.

EXKLUSIVES ANGEBOT: Erhalten Sie einen 76%-Rabatt und 5 zusätzliche Monate gratis mit dem Jahresabonnement von PrivateVPN.

Lesen Sie unsere vollständige Bewertung für PrivateVPN.

Kann ich ein kostenloses VPN für Hulu verwenden?

Es kann durchaus sein, dass Sie Glück haben und einen kostenlosen VPN-Service finden, der einen Server bietet, welcher in der Lage ist, Hulu zu entsperren. Wenn Sie sich jedoch nicht nur auf Ihr Glück verlassen wollen, dann sollten Sie eines der kostenpflichtigen VPNs aus unserer obigen Liste wählen. Kostenlose VPNs verfügen nicht über die Ressourcen, Server-IP-Adressen und Domains zu ändern, wenn sie von einem Service wie Hulu auf eine schwarze Liste gesetzt wurden. Also selbst wenn Sie ein kostenloses VPN finden, das Hulu entsperren kann, wird dies wahrscheinlich nicht lange anhalten.

Darüber hinaus sind die Server kostenloser VPNs oft langsam und überlasted. Deshalb müssen Sie mit häufigem Puffern und Unterbrechungen rechnen. Viele kostenlose VPN-Anbieter setzen außerdem Obergrenzen für Datenübertragungsraten und tägliche oder monatliche Datenmengen, was dazu führen kann, dass der Service inmitten eines Streamings stoppt.

Und letztlich ist kein VPN wirklich kostenlos. Viele kostenlose VPNs überwachen den Webdatenverkehr ihrer Nutzer und erfassen Daten, injizieren Werbeinhalte, platzieren Tracking-Cookies in Browser und verkaufen die so gewonnenen Informationen an Unternehmen der Werbeindustrie. Einige wurden sogar dabei ertappt, Nutzer zu falschen Seiten zu leiten, um auf diese Weise Geld zu verdienen. Wie man sagt: Wenn man für ein Produkt nicht zahlen muss, ist man selbst das Produkt.

VPNs, die man für Hulu meiden sollte

Die folgenden VPNs funktionierten zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels nicht mit Hulu:

  • Zenmate
  • PureVPN
  • Hotspot Shield
  • Hola
  • IPVanish
  • Tunnelbear
  • CactusVPN
  • Private Internet Access (PIA)
  • IronSocket
  • Unotelly
  • CactusVPN
  • Buffered

Erlaubt Hulu VPNs?

In den Nutzungsbedingungen von Hulu werden VPNs und Proxys nicht gesondert erwähnt, aber der folgende in ihnen enthaltene Paragraf könnte sich durchaus auch auf VPN-Services beziehen:

Es ist nicht erlaubt, in direkter Weise oder durch die Verwendung von Geräten, Software, Internetseiten, webbasierten Services oder anderen Mitteln Urheberrechte, Handelsmarken oder andere Inhalts-Besitzangaben zu entfernen, zu ändern, zu umgehen, zu meiden, zu behindern oder zu unterlaufen. Dies trifft auch auf Managementmechanismen digitaler Rechte, Geräte und anderen Schutz von Inhalten sowie Zugangskontrollmaßnahmen in Verbindung mit Inhalten, einschließlich geografischer Filtermechanismen, zu.

Hulu gibt weiter an, dass Sie bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen eine Benachrichtigung erhalten und Ihr Zugang zum Service gesperrt wird. Eine Löschung des Nutzerkontos und eine dauerhafte Sperrung werden nicht erwähnt; das ist zumindest unsere Interpretation.

Bis dato haben wir von keinem Fall gehört, bei dem Hulu-Nutzer für die Verwendung eines VPNs bestraft wurden. Allerdings erscheint eine Fehlermeldung im Videoplayer. VPNs sind in fast allen Ländern 100 %ig legal.

Wie man IPv6 deaktiviert

Selbst wenn Sie ein VPN aus unserer Liste nutzen, kann es passieren, dass Sie eine Fehlermeldung von Hulu bekommen, die Sie auffordert, Ihren “anonymen Proxy” zu deaktivieren. Das ist der Fall, weil die meisten der VPNs immer noch keinen Schutz vor IPv6-Lecks bieten. Während ein VPN alle Ihre Datenanfragen durch den eigenen DNS-Server leitet und Ihre IPv4-Adresse maskiert, werden IPv6-Adressen weiterhin ohne Maskierung gesendet. IPv6 dient denselben Zwecken wie IPv4, verfügt aber über eine wesentlich größere Anzahl möglicher IP-Adressen für mit dem Internet verbundene Geräte.

Durch Deaktivierung von IPv6 kann aber die Umgehung der VPN-Sperrung erreicht werden. Diese Lösung betrachten wir allerdings als suboptimal, weil es besser wäre, wenn jeder zum IPv6-Protokoll wechseln würde. Schließlich wird das IPv4-Protokoll bald keine einzigartigen IP-Adressen mehr zur Verfügung stellen können. Die Beschränkung auf IPv4 ist daher schlecht für die langfristige Gesundheit des Internets.

Wie Sie IPv6 in einem Windows PC (Windows 10) deaktivieren:

  1. Beenden Sie die Verbindung und schließen Sie die VPN-App
  2. Drücken Sie die Windows-Taste und R, um „Ausführen…“  zu öffnen
  3. Geben Sie ncpa.cpl ein und drücken Sie Enter, um Ihre Netzwerk-Verbindungen zu öffnen
  4. Finden Sie die Verbindung, die Sie nutzen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Sie und wählen Sie Eigenschaften
  5. Im Netzwerk- oder Allgemein-Tab heben Sie die Auswahl “Internet-Protokoll Version 6 (TCP/IPv6)” auf
  6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern und schließen Sie das Fenster
  7. Drücken Sie die Windows-Taste und R und wählen Sie im „Ausführen…“- als Admin; klicken Sie dann auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob es OK ist, dass das Programm Änderungen an Ihrem Computer vornimmt
  8. Im Ausführen-Fenster (schwarzes Fenster) geben Sie ipconfig /flushdns ein und drücken Sie Enter
  9. Stellen Sie die Verbindung zum VPN wieder her, erneuern Sie die Hulu-Seite und genießen Sie das Video

Wie Sie IPv6 in einem Mac OSX deaktivieren:

  1. Beenden Sie die Verbindung und schließen Sie die VPN-App
  2. Öffnen Sie das Apple-Menü
  3. Wählen Sie Systemeinstellungen > Netzwerk > AirPort > Erweitert
  4. Klicken Sie auf TCP/IP
  5. Klicken Sie auf IPv6-Pop-Up-Menü konfigurieren und wählen Sie Ausschalten
  6. Klicken Sie OK und Übernehmen (um die Änderungen zu übernehmen)
  7. Stellen Sie die Verbindung zum VPN wieder her, laden Sie die Hulu-Seite erneut und genießen Sie das Video

Für Hulu von außerhalb der USA zahlen

Die Nutzung von Hulu setzt nicht nur voraus, dass Ihre IP-Adresse aus den USA stammt, denn Zahlungen müssen auch aus den USA kommen. Wenn Sie also außerhalb des Landes leben und keine US-Kreditkarte und auch kein US-PayPal-Konto haben, kann es schwierig werden, Zahlungen zu tätigen.

Es soll aber einige Lösungen für dieses Problem geben, obwohl wir zugeben müssen, dass wir sie nicht getestet haben:

  • Eine Prepaid-Karte der Webseite kostet etwa 20 $ und zusätzlich die Höhe des Betrages, den Sie auf Ihren Hulu-Account einzahlen möchten. Nach Einrichtung des Accounts können Sie ganz einfach Hulu-Geschenkgutscheine bei Amazon oder anderswo online kaufen, um diese für Bezahlungen bei Hulu zu verwenden. Ähnliche Prepaid-Optionen gibt es bei eBay.
  • EntroPay ermöglicht es Ihnen, Zahlungen online vorzunehmen, indem Sie eine virtuelle Visa-Karte einrichten. Uns wurde berichtet, dass man mit dieser zwar keine direkten Zahlungen bei Hulu vornehmen, aber ein US-PayPal-Konto einrichten kann. Das US-PayPal-Konto können Sie dann für Zahlungen an Hulu verwenden.
  • StatesPay ist ein weiterer Anbieter von virtuellen Kreditkarten, der 3,95 $ pro Monat kostet. Theoretisch sollte es möglich sein, nur für den ersten Monat zu zahlen, um das Konto einzurichten, und dann Hulu-Geschenkgutscheine für weitere Zahlungen zu verwenden. Die Seite akzeptierte zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels allerdings keine neuen Anmeldungen. Sie müssen möglicherweise also ein Weilchen warten, bis der Service wieder verfügbar ist.