skype vpn

Skype hat sich als der weltweite Internet-Protokoll-Telefonie-Service (engl. Voice-over-Internet Protocol (VoIP)) etabliert. Das Programm ermöglicht es jedem, der einen Skype-Account einrichtet, kostenlose Sprach- und Videoanrufe zu anderen Skype-Nutzern und für ein paar Cents pro Minute auch zu Festnetz- und Mobilanschlüssen zu führen.

In vielen Ländern ist die Nutzung von Skype jedoch verboten oder beschränkt. Der Zugang zu Skype wird dort durch Internetdienstanbieter entweder aufgrund von Regierungsanweisungen oder aufgrund eigener Interessen des Anbieters blockiert. Die Gründe sind von Land zu Land verschieden. In einigen Ländern wie beispielsweise in Belize wollen große Telekomunternehmen Konkurrenz durch Over-the-top(OTT)-VoIP-Services wie Skype vermeiden. Anderswo wie beispielsweise in Ägypten ist skypen nicht gestattet, da die Regierung auf diese Weise die Kommunikation seiner Bürger nicht überwachen kann. Wieder anderswo ist es für Anbieter ungeheuer schwierig und teuer, Skype-Services zu betreiben. In den Vereinigten Arabischen Emiraten war Skype z.B. bisher nicht in der Lage, die entsprechende Betriebslizenz zu erhalten.

Aber wo immer Sie sich auch befinden mögen, Sie können Skype nutzen, solange Sie einen guten VPN-Service verwenden. Ein VPN (kurz für Virtual Private Network) verschlüsselt den gesamten Internetdatenverkehr eines Gerätes und leitet ihn durch einen Zwischenserver an einem Standort Ihrer Wahl. Die Verschlüsselung verschleiert den Inhalt einer Onlineaktivität und der Server maskiert das Ziel des Datenstromes.

Wenn Sie sich in einem Land befinden, in dem Skype gesperrt ist, dann verbinden Sie sich ganz einfach mit einem VPN-Server in einem Land, in dem Skype nicht gesperrt ist. Dieser Vorgang ist recht einfach: Sie installieren eine VPN-App, loggen sich ein, wählen ein Land und klicken auf Verbinden. Sobald der verschlüsselte Tunnel zwischen Ihrem Gerät und dem VPN-Server hergestellt ist, können Sie beginnen, Skype so zu nutzen, wie Sie es normalerweise auch tun würden. Um eine gute Verbindung zu erhalten, ist es ratsam, einen Server in geografischer Nähe zu wählen.

Wenn das VPN aktiviert ist, kann Ihr Internetdienstanbieter nicht sehen, dass Sie Skype nutzen. Allerdings möchten wir Sie nicht dazu ermutigen, dass Sie Gesetze in den Ländern zu brechen, in denen das Verwenden eines VPNs oder von Skype illegal ist.

Für unsere Liste der besten VPNs für Skype haben wir die folgenden Kriterien angelegt:

  • schnelle, stabile Verbindungen für eine klare VoIP-Kommunikation
  • leistungsstarke Verschlüsselung
  • keine Protokollierungen
  • Apps für verschiedene Betriebssysteme

1. ExpressVPN

ExpressVPN-German

ExpressVPN betreibt Server in 78 Ländern, die alle optimiert sind, sodass Sie keine Probleme mit der Qualität der Anrufe haben sollten. Der Anbieter verwendet Verschlüsselungs- und Authentifizierungstechniken einschließlich Perfect Forward Secrecy (PFS), die höchsten Standards entsprechen. Der Service führt keine Datenverkehrsprotokolle und nur minimale, nicht-identifizierende Metadatenprotokolle. Gut gestaltete, benutzerfreundliche Apps sind für Windows, MacOS, Android, iOS und Linux (Kommandozeile) sowie für bestimmte WLAN-Router erhältlich.

Testen Sie den Service risikofrei: ExpressVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Sie den Service risikolos testen und bei Bedarf problemlos kündigen können. Sie erhalten eine volle Rückerstattung, falls Sie mit dem Service nicht zufrieden sein sollten. Außerdem können Sie hier 3 kostenlose Extra-Monate zum Jahresabonnement erhalten.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für ExpressVPN.

2. NordVPN

NordVPN Apr 2020

Apps Available:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Website:  www.NordVPN.com

Money-back guarantee: 30 DAYS

NordVPN unterhält Server in mehr als 60 Ländern und ermöglicht die gleichzeitige Verbindung von bis zu sechs Geräten. Einige Server sind optimiert, wodurch eine höhere Stabilität (mittels Anti-DDoS), schnelleres Streaming (mittels Ultra-Fast TV) und ein höherer Datenschutz (mittels Tor über VPN und Doppel-VPN) geboten werden. Bei allen Verbindungen werden leistungsstarke Verschlüsselungen angewendet und das Unternehmen plant, die Verschlüsselungen in diesem Jahr weiter zu verbessern. NordVPN verfolgt strikte Null-Protokollierungs-Richtlinien bezüglich Datenverkehr und Metadaten. Apps sind für Windows, MacOS, Android und iOS erhältlich.

Exklusives Angebot: Sparen Sie 66 % beim 2-Jahres-Abonnement von NordVPN.

Lesen Sie hier unsere detaillierte Bewertung für NordVPN.

3. IPVanish

Apps Available:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Website:  www.IPVanish.com

Money-back guarantee: 7 DAYS

IPVanish besitzt all seine weltweit verbreiteten, physischen Server selbst, wodurch hohe Geschwindigkeiten, unbegrenzte Datenübertragungsraten und ungekappte Datenmengen garantiert sind. Der Anbieter führt keine Protokollierungen durch und seine Verschlüsselungen entsprechen militärischen Standards. Nutzer haben die Möglichkeit zu bestimmen, wie oft sich ihre IP-Adresse ändern soll. Außerdem kann eine Reihe von Datenschutzeinstellungen einschließlich IPv6-Leckschutz, DNS-Leckschutz, Kill Switch sowie Datenverkehrsverschleierung aktiviert werden. Apps sind für Windows, MacOS, Android und iOS erhältlich.

Angebot für unsere Leser: Sparen Sie hier bis zu 60 % bei den IPVanish-Abonnements. Dies schließt eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie ein, sodass Sie den Service risikofrei testen können.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für IPVanish.

4. VyprVPN

Apps Available:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android

Money-back guarantee: 30 DAYS

VyprVPN besitzt und betreibt alle seine Server und seine gesamte Netzwerkausstattung selbst. Das unterscheidet das Unternehmen von den meisten anderen Anbietern, die ihr Equipment von Dritten mieten. Dadurch werden ein höherer Datenschutz und eine bessere Performance, also eine hohe Audio- und Videoqualität bei der Nutzung von Skype, ermöglicht. Darüber hinaus wird für diejenigen, die Bedenken bezüglich einer Überwachung durch Regierungsstellen haben, optional das Chameleon Protocol angeboten. Es erlaubt Verbindungen, die schwieriger aufzudecken sind als solche, die das Protokoll OpenVPN verwenden. Der Anbieter führt keine Datenverkehrsprotokollierungen durch, speichert allerdings einige Metadaten. Apps sind für Windows, MacOS, Android und iOS erhältlich.

Testen Sie den Service: Sie können den Service hier mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie testen.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für VyprVPN.

5. PureVPN

Apps Available:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Website:  www.PureVPN.com

Money-back guarantee: 31 DAYS

PureVPN verfügt über eine riesige Anzahl an Servern, die über 121 Länder verteilt sind. Das Unternehmen verwendet eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung, die zwar nicht so robust ist wie andere, aber für die große Mehrheit der Nutzer vollkommen ausreichend ist. Es werden auf den Servern des Unternehmens keine Datenverkehrsprotokolle gespeichert. Die Verbindungsgeschwindigkeiten des Services sind ausgezeichnet und die Apps sind für Erstnutzer einfach und schnell zu verstehen. Es sind Apps für Windows, MacOS, iOS, Android und DD-WRT-WLAN-Router erhältlich.

Angebot für unsere Leser: Sparen Sie hier 50 % beim 1-Jahres-Abonnement von PureVPN. Dies schließt eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie ein, sodass Sie den Service risikofrei testen können.

Lesen Sie hier unsere detaillierte Bewertung für PureVPN.

In welchen Ländern ist Skype gesperrt?

Skype ist landesweit in den folgenden Staaten verboten: Guyana, Kuwait, Libyen, Nordkorea, Oman, Katar und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Skype ist in folgenden Ländern regional begrenzt und von bestimmten Internetdienstanbietern verboten oder zeitweise blockiertBahrain, Belize, Brasilien, mehrere karibische Länder, China, Kuba, Ägypten, Iran, Jordanien, Malaysia, Mexiko, Marokko, Myanmar, Pakistan, Paraguay, Panama, Saudi Arabien, Singapur, Syrien, Thailand, Tunesien, Türkei, Vietnam, Russland, Venezuela und Jemen

Lesen Sie hier mehr dazu: Die besten VPNs für die Vereinigten Arabischen Emirate und Dubai  und die dortige rechtliche Situation bezüglich der Nutzung von VPNs.

Wird durch die Nutzung eines VPNs mit Skype eine Überwachung durch Regierungsstellen verhindert?

Gespräche und Nachrichten mittels Skype sind verschlüsselt, allerdings nicht von Anfang bis Ende. Der Service verwendet eine robuste 256-Bit-AES-Verschlüsselung und einen absolut sicheren 2048-Verschlüsselungscode. Beim Nachrichtensofortversand (Instant Messaging) wird eine TLS- oder eine AES-Verschlüsselung genutzt. Das Einzige, was nicht verschlüsselt ist, sind die Teile von Mobil- und Festnetzgesprächen, die mittels gewöhnlicher öffentlicher Fernsprechnetze stattfinden.

Trotz der genannten Verschlüsselungen soll es Berichten zufolge bestimmten Regierungsstellen gelungen sein, die Skype-Gespräche von Nutzern zu überwachen.

Im Jahr 2013 offenbarte Edward Snowden, dass der US-Geheimdienst (NSA) weitreichenden Zugang zu mittels verschlüsselten Services geführten Audio- und Videogesprächen hat. Snowden konnte außerdem zeigen, dass Skype schon mit der NSA zusammengearbeitet hat, bevor das Unternehmen von Microsoft erworben wurde. Seit dem Erwerb durch Microsoft im Jahr 2011 haben sich die gesammelten Informationen verdreifacht und das schließt jetzt auch Videos ein.

Es ist mittlerweile bekannt, dass amerikanische, russische und chinesische Regierungsstellen Skype-Gespräche mithören können. Und obwohl nicht ganz klar ist, worin die dabei verwendete Methode besteht, haben wir dennoch eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie der Abhörprozess wahrscheinlich funktioniert: Wenn Sie jemanden mittels Skype anrufen oder ihm eine Nachricht senden, dann werden diese Daten durch einen Sitzungscode, der durch einen Zufallsgenerator auf Ihrem Computer generiert wird, verschlüsselt. Dieser Code wird dann zur Empfängerseite gesendet, sodass er nur dort entschlüsselt werden kann.

Wenn eine Regierungsstelle nun eine entsprechende Anfrage stellt, dann tauscht Skype den auf Ihrem Computer generierten Sitzungscode gegen einen Code aus, der auf einem Server von Skype generiert wurde. Der Audio-, Video- und Nachrichtendatenfluss, der die Server von Skype durchläuft, kann jetzt abgefangen, decodiert und den Regierungsstellen zur Verfügung gestellt werden.

Kann ein VPN Sie davor schützen? Um ehrlich zu sein: wahrscheinlich nicht. Es ist nicht bekannt, ob und wie Microsoft auf VPN-Nutzung reagiert. Wenn Sie eine Verbindung zu einem VPN herstellen und Ihre IP-Adresse so ändern, dass sie nicht Russland, den USA oder China zugeordnet wird, dann kann es sein, dass Sie nicht ausspioniert werden. Aber es kann genauso gut sein, dass Microsoft auf Anfrage Informationen an Regierungsstellen übergibt, ganz gleich welcher Standort in Ihrer IP-Adresse angegeben ist.

Wenn Sie Skype nutzen, dann durchlaufen Ihre Daten die Server von Microsoft früher oder später ohne VPN-Verschlüsselung. Das ist leider unumgänglich. Sollte das ein Kriterium für Sie sein, Skype nicht zu nutzen, dann raten wir Ihnen einen anderen VoIP-Service zu verwenden.

Bedenken Sie bitte auch, dass die beschriebene Abhörmethode wohl nicht im großen Stil und für die Sammlung von riesigen Datenmengen Anwendung findet. Es ist eher wahrscheinlich, dass hierbei gezielte Einzelfälle betroffen sind, zu denen Regierungsstellen Anfragen gestellt haben.

An die Nutzer in China: Sie sollten TOM Skype nicht verwenden

Wenn Sie sich in China befinden und zur Microsoft-Website gehen, um Skype ohne ein VPN herunterzuladen, dann kann es passieren, dass Sie TOM Skype erhalten. TOM Skype sieht mehr oder weniger aus wie Skype, ist aber eine Version, die chinesischen Regierungsstellen ermöglicht, selbstständig (also ohne das Zutun von Skype) Unterhaltungen auszuspionieren und zu zensieren.

Stattdessen sollten Sie sich mit einem VPN verbinden und die internationale Version herunterladen. Die chinesischen Regierungsbehörden sind nicht in der Lage, in die internationale Version einzubrechen – zumindest nicht ohne die ausdrückliche Erlaubnis und Hilfe von Skype.

Tipp: Viele VPNs sind in China blockiert. Hier finden Sie eine Liste der VPN-Services, die in China funktionieren.