Fire-TV_Stick_Front

Amazon Fire TV und der Fire TV Stick sind großartige, tragbare Plug-and-Play-Geräte, mit denen Sie Ihre Lieblingsinhalte problemlos auf Ihr TV-Gerät streamen können. Sie haben dadurch die Möglichkeit, nach Bedarf auf tausende von Video-Stunden von Amazon Prime, Netflix, Hulu u.a. zuzugreifen. Das Android-basierte Fire-TV-Betriebssystem ist zudem sehr beliebt unter Kodu-Nutzern.

Leider ist ein großer Teil dieser Inhalte geografisch beschränkt. Dementsprechend können Sie auf diese nur aus bestimmten Ländern oder Regionen zugreifen. Diese Beschränkungen bestehen aufgrund von Lizenzverträgen bezüglich der Videoinhalte und im Falle von lokalen Sportereignissen werden Inhalte aufgrund von exklusiven Senderechten geschwärzt. Kodi-Nutzer, die populäre Add-ons zum Streamen verwenden, müssen eventuell einen Weg finden, ihre Aktivitäten vor ihrem Internetanbieter zu verbergen.

Die Lösung für all diese Probleme ist ein virtuelles privates Netzwerk (kurz VPN). Ein solches VPN verschlüsselt den gesamten Fire-TV-Internet-Datenverkehr und leitet ihn durch Zwischenserver an vom Nutzer gewählten Standorten. Dadurch wird Ihre IP-Adresse und somit auch die Information über Ihren Standort geändert, sodass Sie auf geografisch beschränkte Inhalte zugreifen können. Diese Verschlüsselungen erhöhen Ihren Datenschutz ungemein und maskieren Ihre Aktivitäten, sodass Ihr Internetanbieter diese nicht nachverfolgen kann.

Die Installation einer VPN-App auf einem Fire TV Stick ist nicht sonderlich kompliziert, aber dennoch etwas aufwendiger als die Installation auf einem Computer, Laptop oder Smartphone. Da Fire TV keinen Zugriff auf Google Play hat, müssen Sie die App-Datei in Form des Android-Package-Kits (APK) manuell herunterladen oder die App von einem anderen Android-Gerät übernehmen, das mit Google Play verbunden ist. Wir geben Ihnen in unserer VPN-Setup-Anleitung für Amazon Fire TV und in unserem Kodi-Setup-Tutorial für Fire TV eine detaillierte Anleitung für verschiedene Lösungen.

Bitte beachten Sie, dass die erste Version des Fire Tv Sticks nicht mit VPN-Apps kompatibel ist. Sollten Sie also diese ältere Version nutzen, dann müssen Sie das VPN nicht auf Ihrem Gerät sondern auf Ihrem WLAN-Router konfigurieren. Eine andere Möglichkeit wäre, dass Sie mittels Ihres Android-Smartphones eine Verbindung zum VPN herstellen und das Video zu Ihrem Fire Stick streamen. Sowohl Fire TV als auch die Fire TV Sticks der zweiten und späteren Generationen sollten aber alle VPN-Apps unterstützen.

Um Ihnen bei der Wahl des richtigen VPNs behilflich zu sein, haben wir eine Liste der besten VPNs 2017 für Amazon Fire TV und den Fire TV Stick nach folgenden Kriterien zusammengestellt:

  • Android-APK zum direkten Download verfügbar (eine Installation ist auf diese Weise wesentlich einfacher)
  • Eine leichtgewichtige App ohne negativen Effekt auf die Performance
  • Hohe Streaming-Geschwindigkeit und verlässliche Performance
  • Kompatibel mit allen Kodi-Add-ons

1. IPVanish

IPVanish ist aus gutem Grund ein beliebtes VPN unter Kodi-Nutzern. Es bietet eine unbegrenzte Datenübertragungsrate und eine unbegrenzte Datenmenge für HD-Video-Streaming. Eine leistungsstarke Verschlüsselung und der Verzicht auf Protokollierungen verhindern die Einsicht des Internetanbieters in Ihre Aktivitäten. IPVanish verfügt über ein riesiges, weltweites Netzwerk von Servern, sodass der Zugriff auf Inhalte kein Problem darstellen sollte, solange die VPN-Verbindungen nicht blockiert sind. Abonnenten können bis zu fünf Geräte gleichzeitig nutzen. Die App-Benutzeroberfläche ist besonders gut für Fire TV geeignet und kann mit der Fire-TV-Fernbedienung genutzt werden. 

IPVanish hat eine App speziell für Fire TV entwickelt, die nun direkt im offiziellen App Store von Amazon auf Ihrem Fire TV verfügbar ist. Suchen Sie einfach nach IPVanish, um die App zu finden. Sie ist kompatibel mit Ihrer Fernbedienung und sehr einfach zu bedienen.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für IPVanish.

SPEZIELLES ANGEBOT FÜR UNSERE LESER: Sie können hier bis zu 60 % bei den IPVanish-Abonnements einsparen. Dies schließt eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie ein, durch die Sie den Service risikofrei testen können.

2. ExpressVPN

ExpressVPN setzt höchste Standards, wenn es um Geschwindigkeit und Sicherheit geht. Der Anbieter verfügt über Server in mehr als 90 Ländern und ist eines der wenigen VPNs, das in der Lage ist,  das amerikanische Netflix und Hulu von außerhalb der USA zu entsperren. Kürzlich hat ExpressVPN eine Version seiner App speziell für Fire TV herausgebracht, die nun im offiziellen App Store auf Ihrem Fire Stick verfügbar ist. Sie können sie ganz einfach installieren und das VPN mit Ihrer Fernbedienung steuern.

Wenn Sie einen Fire Stick der ersten Generation verwenden und ExpressVPN in Ihrem WLAN-Router einrichten wollen, dann können Sie eine maßgeschneiderte Firmware von ExpressVPN verwenden, die Sie auf bestimmte Routermodelle flashen können. Es ist aber auch möglich, einen bereits konfigurierten Router direkt von ExpressVPN zu erwerben. Die Android-App von ExpressVPN ist direkt von Amazon erhältlich. Die Abonnements von ExpressVPN kommen mit einer intelligenten DNS-Proxy-Lösung namens MediaStreamer, die Sie auch für das Entsperren von geografisch blockierten Inhalten verwenden können. Der MediaStreamer kann in den Fire-TV-Einstellungen aktiviert werden; die Installation der App ist nicht notwendig.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für ExpressVPN.

TESTEN SIE DEN SERVICE RISIKOFREI: Sie können derzeit hier 3 zusätzliche kostenlose Monate einschließlich einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie in Verbindung mit dem ExpressVPN-Jahresabonnement erhalten. Die Garantie stellt ein risikofreies Probeabo dar und sichert eine Rückerstattung, falls Sie mit dem Service nicht zufrieden sein sollten.

3. NordVPN

NordVPNJul 2019

NordVPN hat seine Server für besonders schnelles Streaming optimiert und ist in der Lage, das amerikanische Netflix und Hulu über die Android-App zu entsperren. Der Anbieter hat seinen Sitz in Panama, speichert keine Datenprotokolle und setzt hohe Sicherheitsstandards ein. Mit einem einzigen Abonnement können Sie sechs Verbindungen gleichzeitig nutzen. Die Webseite des Anbieters bietet Tutorials für eine Reihe von Router-Firmwares. Die App öffnet automatisch eine Kartenansicht, die nicht ganz funktionstüchtig zu sein scheint, wenn Sie eine Fire-TV-Fernbedienung nutzen. Zum Glück ist auch eine Listenansicht verfügbar. Es kann sein, dass Sie eine Bluetooth-Maus verwenden müssen. Die NordVPN-Android-APK ist hier erhältlich (direkter Download-Link).

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für NordVPN.

GÜNSTIGES ANGEBOT: Sparen Sie hier 66 % beim 2-Jahre abonnement von NordVPN.

4. PrivateVPN

PrivateVPN hat kürzlich eine Fire TV-Version seiner App veröffentlicht, die Sie direkt aus dem offiziellen Amazon App Store auf Ihren Fire Stick herunterladen und installieren können – ohne Workarounds oder Hacks. PrivateVPN, nicht zu verwechseln mit Private Internet Access, ist ein Neuling auf dem VPN-Markt. Obwohl es ein kleineres Servernetzwerk als die anderen Optionen auf dieser Liste hat, funktioniert es genauso gut, wenn es darum geht, geografisch beschränkte Inhalte wie Netflix, Hulu, Amazon Prime Video oder den BBC iPlayer zu entsperren.

Auch die Verschlüsselungsstandards von PrivateVPN können mit denen etablierterer Anbieter mithalten. Das Unternehmen verfolgt eine Null-Protokollierungs-Richtlinie und ermöglicht bis zu sechs simultane Verbindungen.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für PrivateVPN.

DOPPELTES ANGEBOT: Erhalten Sie einen Rabatt von 76 % und 5 zusätzliche kostenlose Monate mit dem PrivateVPN-Jahresabonnement.

5. Private Internet Access

Private Internet Access (PIA) bietet eine simple Benutzeroberfläche, die die Anwendung einer Fire-TV-Fernbedienung erleichtert. Wenn Sie einen Fire Stick mit geringer Rechenleistung verwenden, dann können Sie  die Verschlüsselungsstufe mit der App von 256 Bit auf 128 Bit verringern, wodurch Ressourcen eingespart und die Boost-Geschwindigkeit erhöht werden. Ein PIA-Abonnement erlaubt Ihnen gleichzeitige Verbindungen mit bis zu fünf Geräten. Der Anbieter führt keine Protokolle über Nutzeraktivitäten. Die PIA-Android-APK steht hier zur Verfügung (direkter Download-Link).

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für PIA.

EXKLUSIVES ANGEBOT: PIA bietet hier ein günstiges 2-Jahres-Abonnement an, wodurch der monatliche Preis bei 2,91 $ liegt.

6. PureVPN

pureVPNPureVPN funktioniert Berichten zufolge mit dem Fire TV Stick, aber Sie benötigen eine Bluetooth-Maus und eine Tastatur, um es zu nutzen. Der Anbieter verfügt außerdem über eine riesige Anzahl von Servern. Das Android Package Kit (APK) ist hier verfügbar (direkter Download-Link).

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für PureVPN.

ANGEBOT FÜR UNSERE LESER: Sparen Sie hier 74 % beim 2-Jahres-Abonnement von PureVPN. Das Angebot schließt eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie ein.

VPN-Apps ohne Maus steuern

Einige VPN-Apps funktionieren nicht besonders gut mit einer Fire-TV-Fernbedienung und erfordern die Nutzung einer Maus. Eine offensichtliche Lösung wäre die Verbindung mit einer Bluetooth-Maus, was wiederum von den neueren Fire-TV- und Fire-TV-Stick-Versionen unterstützt wird.

Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung der App Mouse Toggle, die für iOS und Android erhältlich ist. Mouse Toggle verwandelt Ihr Smartphone in eine Maus, damit Sie so Ihren Fire TV steuern können. Die App kostet 2,99 $ und ist damit billiger als eine echte Maus. Sie müssen für die Nutzung von Mouse Toggle die Android Debug Bridge (ADB) in den Fire-TV-Einstellungen aktivieren. Die entsprechenden Anleitungen sind in der App enthalten und es dauert nur etwa fünf Minuten, bis Mouse Toggle eingerichtet ist.

Weitere Hinweise für die Entsperrung geografisch blockierter Inhalte in Fire TV

Wenn Sie ein VPN in Fire TV eingerichtet haben, sollte es Ihnen die neue IP-Adresse erlauben, die meisten geografisch beschränkten Inhalte zu entsperren. Allerdings könnten bestimmte Apps und Streaming-Quellen weitere Schritte erforderlich machen.

DNS-Einstellungen in Fire TV ändern

Einige Nutzer haben Schwierigkeiten, Ihren Standort zu ändern, um geografisch beschränkte Inhalte zu entsperren. Das betrifft insbesondere Nutzer, die ihr VPN auf einem virtuellen oder physischen Router eingerichtet haben. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass Fire TV DNS-Anfragen außerhalb des VPN-Tunnels sendet.

Die Lösung für dieses Problem besteht in der Änderung der Fire-TV-DNS-Einstellungen. Fragen Sie Ihren VPN-Anbieter nach einer DNS-Adresse, die Sie nutzen können. Wenn das nicht möglich ist, empfehlen wir die Suche nach einer DNS-Adresse für das von Ihnen gewünschte Land in OpenNIC.

Sie benötigen die IP-Adresse Ihres WLAN-Routers, welche normalerweise 192.168.0.1 oder 192.168.1.1 ist.

Mit der DNS-Adresse und der Router-IP sollten Sie nun Folgendes tun:

  1. Wenn Sie zum ersten Mal eine Verbindung zu Ihrem WLAN-Netzwerk herstellen, dann klicken Sie Erweiterte Einstellungen (Advanced) in dem Menü an, in dem Sie auch Ihr WLAN-Passwort eingeben (Wenn Sie schon einmal verbunden waren, dann nutzen Sie die “Netzwerk vergessen”-Funktion)..)
  2. Geben Sie die IP-Adresse Ihres Routers ein, ändern Sie dabei jedoch die letzte Ziffer. Sie können jede verwenden, die sich zwischen 2 und 255 befindet. Ein Beispiel wäre 192.168.1.100
  3. Geben Sie Ihre Router-IP-Adresse unter Gateway ein.
  4. Geben Sie unter Netzwerk-Präfix-Länge (Network Prefix Length) 24 ein.
  5. Geben Sie unter DNS1 und DNS2 Ihre primäre und alternative DNS-Adresse ein.
  6. Klicken Sie auf Verbinden (Connect).

Zeitzonen-Änderung in Fire TV

Um auf einige der geografisch beschränkten Inhalte zugreifen zu können, müssen Sie die Zeitzone Ihres Geräts möglicherweise an die Zeitzone des Landes anpassen, aus dem auch das Video übertragen werden soll.

Um die Zeitzone in Fire TV zu ändern, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Scrollen Sie im Hauptmenü nach unten und wählen Sie Einstellungen (Settings).
  2. Wählen Sie System > Zeitzone (Time Zone).
  3. Wählen Sie Zeitzone (Time Zone) und stellen Sie die Zeitzone des gewünschten Landes ein.

Ländereinstellungsänderung im Amazon-Benutzerkonto

Für einige Inhalte wie z.B. Amazon Prime Video und Amazon Instant Video müssen Sie eventuell die Ländereinstellungen Ihres Amazon-Benutzerkontos ändern. Um das zu tun, loggen Sie sich über einen Browser in Ihr Amazon-Benutzerkonto ein und tun Folgendes:

  1. Klicken Sie auf Ihr Benutzerkonto (Your Account) > Verwalten Ihrer Inhalte und Geräte (Manage your content and devices).
  2. Klicken Sie auf das Tab Einstellungen (Settings).
  3. Klicken Sie unter Ländereinstellungen (Country settings) Ändern (Change) an.
  4. Geben Sie Ihre US-Adresse ein. Wenn Sie keine haben, dann suchen Sie mittels Google die Adresse eines Hotels oder etwas Ähnliches.
  5. Klicken Sie auf Aktualisieren (Update).

 

„Fire-TV Stick Front“ von www.hdmi-experte.com lizensiert unter CC BY 4.0 via Wikimedia Commons