US-IP-Adresse überall erhalten

Wenn man sich in Deutschland US-amerikanische Inhalte, zum Beispiel Sportübertragungen, TV-Sendungen oder Streaming-Plattformen wie Netflix USA, Hulu und HBO Max anschauen oder auf Gaming-Server zugreifen möchte, benötigt man eine IP-Adresse aus den USA. Indem Sie sich mit einem VPN-Server in den USA verbinden, können Sie ebenfalls Einschränkungen auf YouTube umgehen. Die von uns empfohlenen VPN-Dienste geben Ihnen die Möglichkeit, eine IP-Adresse an verschiedenen Standorten in den USA zu erhalten, sowohl an der West- als auch an der Ostküste, wodurch Sie Zugriff auf regionale Wettdienste und Online-Casinos erhalten. Sie bieten Apps für Windows, Mac, iOS, Android und Fire-Stick-Geräte, weshalb Sie Ihre wahre IP-Adresse auf jedem Ihrer Geräte verschleiern können.

Im Gegensatz zu vielen VPNs, die bei der Sicherheit oder der Verbindungsgeschwindigkeit Kompromisse eingehen, nutzen die von uns gewählten Dienste das WireGuard-Protokoll, mit dem Sie schnell und sicher auf das Internet zugreifen können und das ideal ist für Streaming und Gaming mit einer US-amerikanischen IP-Adresse.

So erhalten Sie eine US-IP-Adresse

Es ist ganz einfach, eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten. Folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Melden Sie sich für ein virtuelles privates Netzwerk (kurz: VPN) an. Wir empfehlen NordVPN.
  2. Registrieren Sie sich für den Dienst und laden Sie die VPN-Software oder -App herunter.
  3. Löschen Sie Ihre Cookies und starten Sie Ihr Gerät neu, um alte Standortkennungen zu entfernen.
  4. Melden Sie sich bei Ihrem VPN-Anbieter an und stellen Sie eine Verbindung zu einem Server in den USA her.
  5. Greifen Sie ganz normal auf die gewünschte Website zu. Diese sollte nun zur Verfügung stehen.

MÖCHTEN SIE DAS BESTE VPN RISIKOFREI TESTEN?

Sie können NordVPN 30 Tage lang risikofrei und mit allen Funktionen testen. Melden Sie sich einfach hier an. Mit dem am besten bewerteten VPN erhalten Sie einen Monat lang eine US-IP-Adresse ohne Einschränkungen – perfekt für den Zugriff auf US-Dienste aus dem Ausland.

Es gibt keine versteckten Bedingungen – wenden Sie sich einfach innerhalb von 30 Tagen an den Kundensupport, falls Sie entscheiden, dass NordVPN nicht das Richtige für Sie ist, und Sie erhalten eine vollständige Rückerstattung. Starten Sie Ihren NordVPN-Test hier.

Welche Vorteile bietet eine US-amerikanische IP-Adresse?

Die Gründe, warum man eine US-IP-Adresse nutzen möchte, sind verschieden. Für Ansässige aus den USA mag es mit dem Wunsch zu tun haben, während eines Auslandsaufenthalts auf geografisch eingeschränkte Streaming-Dienste wie Netflix oder Hulu zuzugreifen. Netflix schränkt seinen Katalog ein, je nachdem, von wo aus Sie sich angemeldet haben. Ein VPN ist also eine gute Option, wenn Sie das gesamte Angebot an Filmen und Fernsehsendungen überall nutzen möchten. Bei HBO GO und Vudu funktioniert es ähnlich, daher ist ein VPN auch für diese Dienste eine Überlegung wert.

Andere möchten vielleicht ihren Lieblingssport, z. B. die Spiele der Major League Baseball (MLB), der National Basketball Association (NBA) oder der National Football League (NFL), live per ESPN-Streaming mitverfolgen.

Mit einer US-IP-Adresse können Sie auch auf Online-Banking und andere Dienste zugreifen, die für Nutzende außerhalb der USA gesperrt sind.

Welches ist das beste VPN für eine US-IP-Adresse?

In diesem Abschnitt präsentieren wir Ihnen unsere Liste der besten VPNs, die Ihnen eine schnelle und stabile Verbindung zu einem US-Server bieten.

Wir werden die besten VPNs für den Erhalt einer US-amerikanischen IP-Adresse detailliert vorstellen und vergleichen. Wenn Sie keine Zeit haben, den ganzen Beitrag zu lesen, finden Sie hier unsere zusammengefasste Liste der 7 besten VPNs für eine US-IP:

  1. NordVPN: Unsere erste Wahl. Dutzende von superschnellen Servern an mehreren Standorten in den USA. Ermöglicht das Streamen einer Vielzahl von Inhalten im Ausland. Inklusive 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.
  2. Surfshark: Konstante Geschwindigkeiten, keine Verbindungsbegrenzung und eine große Auswahl an US-amerikanischen Servern. Beeindruckende Sicherheits- und Datenschutzfunktionen.
  3. ExpressVPN: Ein zuverlässiges, seriöses und vielseitiges VPN, das US-amerikanische Hochgeschwindigkeitsserver und erstklassige Sicherheitsfunktionen bietet.
  4. CyberGhost: Eine gute Wahl für alle, die noch nie ein VPN benutzt haben. Hunderte von Servern in den USA. Die Apps sind einfach zu installieren und zu verwenden. 45-Tage-Geld-zurück-Garantie.
  5. Private Internet Access: Ein schnelles, US-basiertes VPN mit Servern in 20 US-Städten. Stark anpassbare Sicherheitsoptionen. Keine-Protokolle-Richtlinie. Entsperrt Netflix USA.
  6. PrivateVPN: Ein sicherer VPN-Anbieter aus Schweden. Ideal fürs Torrenting. Entsperrt Netflix USA, Hulu und viele weitere US-Dienste.

Unsere Kriterien für die Auswahl der besten VPNs für eine US-IP-Adresse

Weiter unten gehen wir noch genauer auf unsere Kriterien für die Auswahl eines VPNs für eine US-IP-Adresse ein, aber hier folgt schon einmal eine kurze Zusammenfassung einiger Schlüsselbereiche, auf die wir geachtet haben:

  • Große Auswahl an Serverstandorten in den USA
  • Geschwindigkeit und Stabilität der Verbindung
  • Verlässlichkeit und Stärke der Verschlüsselungsprotokolle, die dafür sorgen, dass Ihr Standort verborgen bleibt
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Apps für Android, iOS, Windows und macOS

Nun folgt unsere Übersicht der besten VPNs für US-IP-Adressen:

Die besten VPNs für eine US-IP-Adresse

1. NordVPN

NordVPN Jun 2024

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux
  • Background FireTV

Webseite:  www.NordVPN.com

Geld-zurück-Garantie: 30 DAYS

NordVPN ist eine hervorragende Option für fortgeschrittene Nutzende, die individuelle Optionen in Verbindung mit erstklassigem Service wünschen. Es ist von allen VPNs, die wir getestet haben, mit Abstand das schnellste.

NordVPN ermöglicht Ihnen die Auswahl von Servern nach Ihren spezifischen Anforderungen, z. B. Anti-DDoS, Video-Streaming, Doppel-VPN, Tor-over-VPN oder P2P. NordVPN betreibt insgesamt mehr als 5.000 Server, von denen sich ein großer Teil in den USA befindet.

Es entsperrt u. a. Netflix, Hulu und BBC iPlayer.

NordVPN verwendet standardmäßig eine 256-Bit-AES-Protokollverschlüsselung in Verbindung mit 2.048-Bit-SSL-Schlüsseln. Der DNS-Leck-Schutz ist standardmäßig aktiviert. Der Dienst behält keinerlei Nutzerdaten, weder Surfgewohnheiten, Zeitstempel noch Serverinformationen.

Es gibt Apps für Windows, Linux, macOS, iOS und Android.

NordVPN im Geschwindigkeitstest

No valueNordVPN
WebseiteNordVPN.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)354 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich)262 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong)284 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$3.09
Bis zu 73 % Rabatt

Vorteile:

  • Übertrifft alle anderen VPNs in Sachen Geschwindigkeit
  • Eignet sich hervorragend für den sicheren Zugriff auf regional gesperrte Dienste
  • Keine-Protokolle-Richtlinie
  • Starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen
  • Riesige Auswahl an Servern

Nachteile:

  • Die Desktop-Anwendung ist etwas träge

Unsere Bewertung:

4.5 von 5

DAS BESTE VPN FÜR EINE US-IP-ADRESSE:NordVPN ist unsere erste Wahl, um eine US-IP-Adresse zu erhalten. Es ist extrem schnell, legt großen Wert auf Sicherheit und erlaubt bis zu 6 gleichzeitige Verbindungen. Das Beste ist, dass der Dienst keine Protokolle aufbewahrt und eine risikofreie 30-Tage-Geld-zurück-Garantie bietet.

Hier finden Sie unsere vollständige Bewertung von NordVPN.

NordVPN-Coupon
Bis zu 73 % Rabatt
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

2. Surfshark

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Webseite:  www.Surfshark.com

Geld-zurück-Garantie: 30 DAYS

Surfshark betreibt VPN-Server in 11 US-Städten. Es ist auch einer der wenigen Anbieter auf dieser Liste, der seinen Nutzenden eine unbegrenzte Anzahl von Verbindungen mit einem einzigen Abonnement ermöglicht. Dieses VPN entsperrt viele Plattformen, darunter Netflix USA, Amazon Prime Video und Hulu. Ein Kill-Switch ist sowohl in die mobile als auch in die Desktop-App integriert, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Ihre echte IP-Adresse preisgegeben wird.

Der Live-Chat-Support ist rund um die Uhr erreichbar. Surfshark verwendet eine starke Verschlüsselung und speichert keine Protokolle. Torrenting ist erlaubt.

Apps sind für Windows, macOS, iOS, Linux und Android verfügbar.

Surfshark im Geschwindigkeitstest

No valueSurfshark
WebseiteSurfshark.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)521 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich)702 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong)561 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$2.19
SPAREN SIE 86 % beim 2-Jahres-Abonnement

Vorteile:

  • Großartig für Netflix USA, Hulu und Amazon Prime Video
  • Generell hohe Geschwindigkeiten
  • Beeindruckendes Sicherheitsangebot
  • Führt keine Protokolle
  • Unbegrenzte Anzahl von Geräten

Nachteile:

  • Relativ kleines Server-Netzwerk
  • Gelegentlich langsame Server

Unsere Bewertung:

4.5 von 5

DAS VPN MIT DEM BESTEN PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS:Mit Surfshark erhalten Sie eine US-IP für so viele Geräte, wie Sie wünschen. Dieses VPN ist schnell, kostengünstig, sicher und bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Hier finden Sie unsere vollständige Bewertung von Surfshark.

Surfshark-Coupon
SPAREN SIE 86 % beim 2-Jahres-Abonnement
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

3. ExpressVPN

ExpressVPN

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Webseite:  www.ExpressVPN.com

Geld-zurück-Garantie: 30 DAYS

ExpressVPN ist ein tadelloser VPN-Dienst, der einfach einzurichten ist und über ein schlichtes Design verfügt. Sowohl bei der Geschwindigkeit als auch bei den Verschlüsselungsstandards kann der Dienst punkten. Der Großteil der Serverstandorte von ExpressVPN befindet sich in den USA, mit einer Auswahl in 13 Städten. Insgesamt gibt es über 3.000 Server in 94 Ländern und an 160 Standorten weltweit.

Das Unternehmen speichert nach eigenen Angaben keine Benutzer- oder Datenverkehrsprotokolle, es kann sich daher auch hinsichtlich des Datenschutzes sehen lassen. Die einzigen Daten, die extrahiert werden, sind „das Datum (nicht die Uhrzeit) der Verbindung, die Wahl des Serverstandorts und die insgesamt genutzte Bandbreite“. Diese Informationen dienen der Verbesserung der Qualitätsstandards des Dienstes. Es ist wichtig zu wissen, dass Ihre individuelle IP-Adresse nicht aufgezeichnet wird.

Wenn Sie sich immer noch unsicher fühlen, empfehlen wir Ihnen, sich für den Dienst über ein anonymes E-Mail-Konto anzumelden und mit Bitcoin zu bezahlen. So wird es extrem schwierig, Ihren digitalen Fußabdruck zu Ihnen zurückzuverfolgen.

Die Verschlüsselungsstandards entsprechen denen des Militärs. Der Dienst nutzt 256-Bit-AES-CBC-Protokolle sowie HMAC-Authentifizierung und Perfect Forward Secrecy. Ein Internet-Kill-Switch, den ExpressVPN als „Netzwerksperre“ bezeichnet, ist ebenfalls enthalten. Diese Funktion bedeutet, dass der gesamte Webverkehr vorübergehend unterbrochen wird, wenn die Verbindung abbricht.

Der Dienst ermöglicht den sicheren Zugriff auf Netflix, Hulu und HBO Max.

Es gibt sowohl Apps für Android und iOS als auch Desktop-Clients für Windows, macOS und Linux.

ExpressVPN im Geschwindigkeitstest

No valueExpressVPN
WebseiteExpressVPN.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)319 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich)303 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong)278 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$6.67
Sonderangebot: 49% sparen

Vorteile:

  • Hohe Verbindungssicherheit
  • Schnelle, stabile Geschwindigkeiten
  • Eine Vielzahl von Servern
  • Ideal für das Streaming von Inhalten von überall
  • 30-Tage-Geld-zurück-Garantie

Nachteile:

  • Etwas teurer als die Mitbewerber

Unsere Bewertung:

4.5 von 5

EIN HERVORRAGENDER ALLROUNDER:ExpressVPN ist eine schnelle und zuverlässige Option. Großartig fürs Streaming. Bietet starke Datenschutzfunktionen, eine Keine-Protokolle-Richtlinie und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Hier finden Sie unsere vollständige Bewertung von ExpressVPN.

ExpressVPN-Coupon
Sonderangebot: 49% sparen
Zum Angebot >
Coupon wird automatisch angewendet

4. CyberGhost

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Webseite:  www.Cyberghost.com

Geld-zurück-Garantie: 45 DAYS

CyberGhost richtet sich an alle, die zum ersten Mal ein VPN nutzen und einen relativ günstigen Dienst suchen. Es bietet sowohl gute Geschwindigkeiten als auch Sicherheit und ermöglicht den sicheren Zugriff auf Streaming-Seiten wie Netflix USA und Amazon Prime Video USA.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Rumänien, was bedeutet, dass es nicht verpflichtet ist, Nutzerdaten zu speichern, weshalb keine Protokolle geführt werden.

Es gibt Apps für Android und iOS sowie Desktop-Apps für Windows, macOS und Linux.

Die Verschlüsselungsstandards gehören zu den besten in der Branche. Ein Internet-Kill-Switch ist ebenfalls enthalten.

CyberGhost im Geschwindigkeitstest

No valueCyberGhost
WebseiteCyberghost.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)449 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich)269 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong)167 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$2.19
SPAREN Sie 83 % beim 2-Jahres-Abonnement

Vorteile:

  • Entsperrt viele Streaming-Seiten
  • Schnelle Verbindungen
  • Hohe Sicherheit
  • Keine Protokolle

Nachteile:

  • Nicht geeignet für die Nutzung in China
  • Nur wenige anpassbare Funktionen

Unsere Bewertung:

4.5 von 5

DAS BESTE VPN FÜR DEN ERSTEN VERSUCH:CyberGhost ist einfach einzurichten und leicht zu bedienen. Streamt zuverlässig HD-Videos. Eingeschränkte Nutzung bei einigen beliebten Streaming-Websites. 45-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Hier ​​finden Sie unsere vollständige Bewertung von CyberGhost.

CyberGhost-Coupon
SPAREN Sie 83 % beim 2-Jahres-Abonnement
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

5. Private Internet Access

Private Internet Access

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux
  • Background FireTV

Webseite:  www.PrivateInternetAccess.com

Geld-zurück-Garantie: 30 DAYS

PIA ist ein in den USA ansässiges VPN, das sich stark für Datenschutz und Sicherheit einsetzt. Dank Servern in 20 US-Städten eignet es sich, um eine IP-Adresse in den USA zu erhalten. Dieser Dienst verfügt über insgesamt 10.000 Server in mehr als 80 Ländern, die es Ihnen ermöglichen, Dienste in der ganzen Welt zu entsperren.

PIA bietet Apps für alle Plattformen und verfügt über viele fortschrittliche Funktionen. Dazu gehören der Schutz vor DNS-Lecks, ein Kill-Switch, Malware-Filterung und anpassbare Verschlüsselungsoptionen. So können Sie die Verschlüsselung je nach Bedarf verstärken oder abschwächen. Dies macht das VPN vielseitig und bedeutet, dass Ihre Sicherheit gewährleistet ist und Sie sich zusätzliche Privatsphäre sichern können, egal ob zu Hause oder im öffentlichen WLAN. Das Unternehmen setzt auch auf eine Keine-Protokolle-Richtlinie, die sich schon vor Gericht erwiesen hat.

Was den Zugriff auf US-Streaming-Plattformen betrifft, kann dieses VPN nicht mit unseren anderen Empfehlungen mithalten. Es funktioniert zwar mit Netflix USA, hat aber mit vielen anderen Anbietern Probleme. Die gute Nachricht ist, dass das VPN eine risikofreie 30-Tage-Geld-zurück-Garantie bietet. Wenn Sie es also mit Ihren gewünschten Streaming-Diensten überprüfen möchten, bevor Sie ein Abonnement abschließen, ist das kein Problem.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Nutzung oder Einrichtung des VPNs benötigen, können Sie den 24/7-Live-Chat-Support kontaktieren. Außerdem ist Torrenting erlaubt und das VPN bietet einen Shadowsocks-Proxy für diejenigen, die ihn benötigen.

Private Internet Access im Geschwindigkeitstest

No valuePrivate Internet Access
WebseitePrivateInternetAccess.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)93 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich) 58 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong) 200 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$2.19
Sparen Sie 82 % beim 2-Jahres-Abonnement

Vorteile:

  • Schnelles WireGuard-Protokoll
  • Hohe Sicherheit und stark anpassbare Anwendungen
  • Führt keine Protokolle
  • Entsperrt Netflix USA
  • Server in 20 US-Städten

Nachteile:

  • Hat manchmal Probleme mit Streaming-Diensten
  • Sitz in den USA

Unsere Bewertung:

4 von 5

HÖCHST ANPASSBAR:Schnell und sicher. Ermöglicht die Verbindung mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig. Keine-Protokolle-Richtlinie. Über 10.000 Server in mehr als 80 Ländern, darunter Server in 20 US-Städten. WireGuard- und OpenVPN-Protokoll. Robuste AES-Verschlüsselung. 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Hier finden Sie unsere vollständige Bewertung von PIA.

Private Internet Access-Coupon
Sparen Sie 82 % beim 2-Jahres-Abonnement
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

6. PrivateVPN

PrivateVPN

Apps verfügbar für:

  • PC
  • Mac
  • IOS
  • Android
  • Linux

Webseite:  www.PrivateVPN.com

Geld-zurück-Garantie: 30 DAYS

PrivateVPN ist ein zuverlässiger Anbieter mit Sitz in Schweden. Er bietet sichere Apps für alle Plattformen mit einer Fülle von nützlichen Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören der Schutz vor DNS-Lecks, ein Kill-Switch, Verschleierung, AES-Verschlüsselung und eine automatische Verbindungsfunktion. Es verfügt auch über eine solide Keine-Protokolle-Richtlinie und Server, die fürs Torrenting optimiert sind.

Die Server befinden sich in über 60 Ländern. Zugegebenermaßen hat der Dienst im Vergleich zu unseren anderen Empfehlungen insgesamt weniger Server (insgesamt nur etwa 250). Dennoch bietet er fantastische Streaming-Geschwindigkeiten und ist einer der wenigen Dienste, die durchgängig den Zugang zu rund 20 verschiedenen Netflix-Regionen, Hulu, iPlayer, Amazon Prime Video und mehr ermöglichen.

Der größte Nachteil dieses Dienstes besteht darin, dass der Live-Chat nur zwischen 18 und 22 Stunden pro Tag verfügbar ist. Das ist allerdings eine äußerst kleinliche Beschwerde und Sie können den Support jederzeit per E-Mail kontaktieren. Server stehen an der Ost- und Westküste der USA zur Verfügung, weshalb Sie problemlos eine US-amerikanische IP-Adresse erhalten können. Sie können es mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie selbst risikofrei testen.

PrivateVPN im Geschwindigkeitstest

No valuePrivateVPN
WebseitePrivateVPN.com
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Nordamerika (USA)94 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Europa (Vereinigtes Königreich)57 Mbps
Durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit – Asien (Hongkong)62 Mbps
Niedrigste monatliche Kosten$2.00
SPAREN Sie 85 % beim 1-Jahres-Abonnement

Vorteile:

  • Sichere Apps für Windows, macOS, iOS und Android
  • Funktioniert in China
  • Entsperrt Netflix USA
  • Führt keine Protokolle
  • Viele erweiterte Funktionen

Nachteile:

  •  Weniger Server an jedem Standort als andere Anbieter

Unsere Bewertung:

4.5 von 5

SOLIDE LEISTUNG:Dieses schwedische VPN verfügt über Bare-Metal-Server in über 60 Ländern, darunter auch in den USA. Entsperrt rund zwei Dutzend Netflix-Regionen. Hervorragende Verbindungsgeschwindigkeiten. Erlaubt Torrenting. Einfach zu bedienen. 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Hier finden Sie unsere vollständige Bewertung von PrivateVPN.

PrivateVPN-Coupon
SPAREN Sie 85 % beim 1-Jahres-Abonnement
Zum Angebot >
Rabatt wird automatisch angewendet

Warum nicht ein kostenloses VPN?

Kostenlose VPNs mögen auf den ersten Blick ansprechend erscheinen, doch sie haben beachtliche Nachteile. Viele dieser Dienste bieten keinen Datenschutz, da sie die Daten der Nutzenden an Werbedienste verkaufen. Das ist häufig die einzige Möglichkeit, wie solche Dienste ihre Kosten für Personal und die Instandhaltung der Server decken können.

Abgesehen von bedenklichem Datenschutz bieten kostenlose VPNs normalerweise nur unterdurchschnittliche Qualität mit begrenzten Datenübertragungsraten, ungenügenden Verschlüsselungsstandards und beschränkten Datentransferraten. Diese Einschränkungen führen oft zu instabilen Verbindungen, mit denen man Netflix nicht reibungslos streamen oder länger ähnlich datenintensive Aufgaben durchführen kann.

Außerdem erhöht die Gegenwart invasiver Werbung bei diesen kostenlosen Diensten das Risiko einer Malware-Infektion. Aus diesen Gründen raten wir Ihnen dringend von solchen Diensten ab und legen Ihnen einen renommierten und zahlungspflichtigen Dienst ans Herz, um sich sicher und reibungslos im Internet bewegen zu können.

Siehe auch:

VPNs, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie versuchen, eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Ihre Privatsphäre und Anonymität zu jeder Zeit geschützt sind. Die in dieser Liste aufgeführten VPNs sind nicht dafür bekannt, dass sie Nutzerdaten weitergeben, scheinen aber keine Skrupel zu haben, was die Sicherheit Ihrer Kundschaft betrifft.

Hier sind zwei Beispiele:

1. PureVPN

Es gibt Hinweise für die Annahme, dass PureVPN mit Strafverfolgungsbehörden zusammengearbeitet hat, um einen seiner Nutzenden zu identifizieren.

PureVPN und das FBI haben sich zusammengetan, nachdem eine namentlich nicht genannte 24-jährige Frau Anzeige erstattet hatte, weil sie Opfer einer Online-Erpressung geworden war. Sie verdächtigte ihren Mitbewohner Ryan Lin schuldig zu sein.

Das FBI verfolgte die Internetaktivitäten zurück zu PureVPN, das dann seine Protokolle nutzte, um den Täter zu identifizieren. Ryan wurde verhaftet. PureVPN besteht darauf, dass es den Inhalt der Kommunikation nicht aufzeichne und über eine „Keine-Protokolle-Richtlinie“ verfüge. Daher ist es wirklich fraglich, wie ethisch korrekt das Unternehmen sich verhalten hat.

2. HolaVPN

Das in Israel ansässige Unternehmen Hola, eine beliebte VPN-Erweiterung für Chrome, nutzte seine beträchtliche Kundenbasis von fast 50 Millionen Nutzenden für illegale Zwecke. Das Unternehmen verwandelte diese kritische Masse in ein massives Botnetz. Im Jahr 2015 nutzte das Unternehmen dieses für DDoS-Angriffe und die Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material. Die Nutzenden hatten davon keine Ahnung.

Ich habe ein VPN heruntergeladen. Was soll ich als Nächstes tun?

Nach der Registrierung und Anmeldung bei einem der VPN-Dienste, die wir in diesem Beitrag empfohlen haben, müssen Sie nur noch die Client-Software herunterladen und auf Ihrem Gerät (Windows, macOS, Android oder iOS) installieren.

Gehen Sie anschließend durch die Liste der verfügbaren Serverstandorte, bis Sie Optionen für die USA finden. Wie bereits erwähnt, verfügt jedes VPN in dieser Liste über eine beträchtliche Anzahl an besagten Standorten, sodass dies keine besonders mühsame Aufgabe sein sollte.

Diejenigen, die weiter oben auf der Liste stehen, sollten schneller sein, daher empfehlen wir Ihnen diese. Sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde, sollte ein grünes Symbol in der Taskleiste angezeigt werden. Das bedeutet, dass Sie nun anonym und mit einer US-amerikanischen IP-Adresse im Internet surfen können.

Verwenden Sie einen US-amerikanischen DNS-Server

Fast ebenso wichtig wie Ihre öffentliche IP-Adresse ist der Server, den Ihr Gerät verwendet, um die IP-Adressen verschiedener Webseiten und anderer Online-Inhalte zu ermitteln. DNS (Domain Name System) funktioniert ähnlich wie ein Telefonbuch, in dem Namen (Domains) mit Telefonnummern (IP-Adressen) verknüpft werden. Wenn Sie versuchen, auf geografisch gesperrte Inhalte zuzugreifen, prüfen viele Websites nicht nur, von wo aus Sie anrufen, sondern auch, wo sich das Telefonbuch befindet.

Selbst wenn Sie eine US-amerikanische IP-Adresse haben und eine DNS-Anfrage an einen Server außerhalb der USA gesendet wird, um eine öffentliche IP-Adresse nachzuschlagen, kann die Website oder App dies sehen und Sie trotzdem blockieren. Deshalb ist es wichtig, dass der DNS-Server, den Sie verwenden, sich im selben Land befindet wie Ihre IP-Adresse. In diesem Fall benötigen Sie einen DNS-Server innerhalb der USA.

Alle VPNs in der obigen Liste bieten Apps, die das für Sie erledigen. Wenn Sie sich mit dem VPN-Server verbinden, werden auch Ihre DNS-Anfragen durch den verschlüsselten Tunnel gesendet. Gute VPNs, wie die von uns empfohlenen, betreiben ihre eigenen privaten DNS-Server, sodass Ihre DNS-Anfragen von Ihrem Internetdienstanbieter oder einem anderen DNS-Server-Anbieter nicht dazu verwendet werden können, die von Ihnen besuchten Websites zu verfolgen. Möglicherweise müssen Sie diese Option in den Einstellungen Ihrer VPN-App einschalten.

Einige mittelmäßige VPNs senden Ihre DNS-Anfragen durch den Tunnel, verwenden dann aber auf der anderen Seite einen öffentlichen DNS-Dienst wie Google DNS. Dadurch können Sie DNS-Server in den USA nutzen, aber Google könnte aufzeichnen, welche Websites Sie wann besuchen, was für den Datenschutz nicht ideal ist. Andere VPNs tunneln DNS-Anfragen überhaupt nicht.

Wenn Ihr VPN-Anbieter den DNS-Datenverkehr nicht für Sie tunnelt, können Sie DNS-Server auf den meisten Geräten entsprechend manuell konfigurieren. Wir empfehlen einen Dienst wie OpenNIC, der kostenlose DNS-Server in bestimmten Ländern, darunter auch den USA, anbietet. Das genaue Verfahren zum Ändern von DNS-Servern ist von Gerät zu Gerät verschieden, aber in der Regel können Sie primäre und sekundäre DNS-Server in Ihren Netzwerk-Konfigurationen hinzufügen.

Insbesondere Windows 10-Nutzende sollten sich bewusst sein, dass ihr Betriebssystem solche Anfragen oft im Tandem sendet: eine über das IPv4-Protokoll und eine über IPv6. Windows verwendet diejenige, die schneller zurückkommt. IPv6-Anfragen werden jedoch oft außerhalb des VPN-Tunnels gesendet. Wenn Ihr VPN keinen Schutz vor IPv6-Lecks bietet, müssen Sie IPv6 in Ihren WLAN-Einstellungen möglicherweise ganz deaktivieren.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten?

Sie können einen Tor-Browser nutzen. Dies ist ein kostenloser Dienst, der allen im Internet zur Verfügung steht und für Verschlüsselung und Anonymität sorgen soll. Viele Menschen, darunter solche, die im Journalismus arbeiten oder sich für Menschenrechte oder das Recht auf Privatsphäre einsetzen, nutzen Tor, um ihre Identität im Internet zu schützen.

Es ist möglich, mit Tor eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten, aber der Prozess ist etwas kompliziert und erfordert mehrere Schritte. Dieser Leitfaden beschreibt den Vorgang genauer. Allerdings sind die Geschwindigkeiten des Tor-Browsers bestenfalls stockend. Wenn Sie also HD-Videos herunterladen oder streamen möchten, ist es keine geeignete Option. Benutzen Sie stattdessen am besten ein VPN.

Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung kostenloser Proxy-Server. Diese funktionieren jedoch ähnlich wie die kostenlosen VPN-Dienste. Es gibt Download-Begrenzungen und unklare Datenschutzbestimmungen. Machen Sie sich zum Beispiel darauf gefasst, nach der Hälfte der Folge von House of Cards rausgeschmissen zu werden. HTTP- und SOCKS-Proxys sind oft nicht verschlüsselt und leiten den Internetverkehr nur von bestimmten Anwendungen, wie z. B. Ihrem Webbrowser, weiter.

Wie wir die besten VPNs für eine US-IP-Adresse bestimmt haben: unsere Testmethodik

Eine Reise ins Ausland kann sich auf Ihre üblichen Online-Aktivitäten auswirken, insbesondere wenn es ums Streaming geht. Es gibt verschiedene Probleme, die dabei auftauchen können, darunter geografische Einschränkungen, langsame Geschwindigkeiten und mangelnde Sicherheit im öffentlichen WLAN. In unseren Tests haben wir jedes VPN hinsichtlich der folgenden Kriterien geprüft:

  • Server in den USA: Um eine US-IP-Adresse zu erhalten, müssen Sie natürlich ein VPN verwenden, das Server in den USA anbietet. Außerdem ist es hilfreich, wenn diese Server über mehrere Städte verteilt sind. Auf diese Weise können Sie einen Server in der Nähe Ihres Standorts auswählen, um höhere Geschwindigkeiten zu erzielen. Deshalb haben wir nur die schnellsten VPNs in unserer Liste berücksichtigt.
  • Geschwindigkeit: Je schneller die von einem VPN gebotenen Geschwindigkeiten sind, desto einfacher wird das Streamen und Torrenting. Alle in diesem Beitrag empfohlenen VPNs bieten nicht nur schnelle Server-Geschwindigkeiten, sondern auch unbegrenzte Datenübertragungsraten. Dies wird vor allem beim Streaming deutlich, da es hier seltener zu Verzögerungen und Pufferungen kommt.
  • Größe des Netzwerks: Wenn Sie außerhalb der USA unterwegs sind, benötigen Sie unter Umständen mehr als nur eine US-amerikanische IP-Adresse. Es kann nämlich sein, dass Sie auf Websites oder Dienste aus anderen Ländern zugreifen möchten. Ein VPN sollte daher Server in Dutzenden Ländern auf der ganzen Welt anbieten.
  • Sicherheit: Wenn Sie in den Urlaub fahren, benutzen Sie vielleicht ab und zu ein öffentliches WLAN. Leider ist dies mit einigen Sicherheitsrisiken verbunden. Die Verwendung eines VPNs schützt Ihre Daten jedoch gleichermaßen vor Hackern und Schnüffelnasen. Dies geschieht durch Verschlüsselung, einen Kill-Switch, Leckschutz und andere Maßnahmen.
  • Privatsphäre: Ein VPN kann in verschiedenen Hinsichten zum Schutz Ihrer Privatsphäre beitragen. Eine der wichtigsten ist eine Keine-Protokolle-Richtlinie. Aus diesem Grund haben wir 140 VPN-Protokollierungsrichtlinien auf Herz und Nieren geprüft. Es ist auch hilfreich, wenn ein VPN Ihnen erlaubt, anonym in Kryptowährung zu bezahlen.
  • Benutzerfreundlichkeit: Es schadet nicht, wenn ein VPN Apps anbietet, die für Anfänger einfach zu bedienen sind. Die besten VPNs ermöglichen es Ihnen, mit einem einzigen Klick eine Verbindung zu einem Server herzustellen. Außerdem sollte es Support per Live-Chat und E-Mail sowie hilfreiche Ressourcen wie Einrichtungsanleitungen anbieten.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Einige VPNs bieten nur sehr wenige Funktionen, verlangen aber einen ähnlichen Preis wie die in diesem Beitrag vorgestellten Dienste. Wir glauben, dass wir VPNs mit gutem Funktionsumfang und fairen Preisen gefunden haben. Noch besser: Mit unseren Gutscheinen können Sie sogar noch mehr beim Abschluss eines Abonnements sparen.

Die obigen Angaben sind nur ein Teil unserer vollständigen VPN-Testmethodik. Indem wir jeden einzelnen Aspekt eines VPNs selbst testen, können wir ein vertieftes Verständnis des Dienstes entwickeln. Auf diese Weise können wir Ihnen nicht nur genaue, sondern auch aktuelle Informationen zur Verfügung stellen.

Zugriff auf US-Dienste in Ländern, in denen sie nicht verfügbar sind

Die meisten US-amerikanischen Dienste sind in Deutschland verfügbar. Wenn Sie allerdings in die Vereinigten Arabischen Emirate, China oder andere Länder reisen, in denen amerikanische Dienste wie Facebook, Twitter (X) und Instagram gesperrt sind, benötigen Sie ein VPN.

Mit den von uns empfohlenen VPNs können Sie auf sämtliche Dienste zugreifen, die in den Ländern, in die Sie reisen, gesperrt sind. So können Sie auf soziale Medien zugreifen oder VoIP-Telefonate führen, egal wo Sie sich gerade aufhalten.

Wie man eine US-amerikanische IP-Adresse erhält: häufig gestellte Fragen

Kann ich eine IP-Adresse aus einer bestimmten US-Stadt erhalten?

Bei vielen VPNs können Sie nicht nur das Land auswählen, in dem sich ein Server befindet, sondern auch die Stadt. Dies ist von Vorteil, da die USA so groß sind, dass die Geschwindigkeiten zwischen den Servern an der Ost- und Westküste sehr unterschiedlich ausfallen können. Die meisten Anbieter verfügen mindestens über Server in New York, Los Angeles und Las Vegas.

Ist es legal, eine IP-Adresse aus den USA zu erhalten?

Ja, es gibt keine gesetzliche Verpflichtung, die IP-Adresse zu verwenden, die Ihnen Ihr Internetdienstanbieter zuweist. Allerdings könnten Sie Probleme bekommen, wenn Sie ein VPN mit der Absicht nutzen, online Straftaten zu begehen. Solange Sie nicht vorhaben, urheberrechtlich geschützte Inhalte herunterzuladen, jemanden zu belästigen oder auf illegales Material zuzugreifen, sollten Sie keine Probleme haben.

Wie richte ich ein VPN in meinem Heimnetzwerk ein?

Leider gibt es keinen allgemeingültigen Leitfaden. Das liegt daran, dass verschiedene Hersteller eigene Firmware verwenden, die alle leicht unterschiedliche Verfahren für die Installation eines VPNs haben. Wenn Ihr VPN Router unterstützt (was nicht bei allen der Fall ist), sollten Sie auf der Website des Anbieters eine Installationsanleitung finden. Alternativ können Sie sich auch an den Kundensupport wenden, der sich täglich mit solchen Fragen beschäftigt und in der Lage sein sollte, Ihnen in kürzester Zeit weiterzuhelfen.

Kann ein US-amerikanischer Proxy meine IP-Adresse verbergen?

Ein US-amerikanischer Proxy-Server verbirgt zwar Ihre IP-Adresse, kann aber in Sachen Sicherheit und Datenschutz nicht mit VPNs mithalten. Selbst wenn Ihr Proxy-Server verschlüsselt ist, sichert er nur den Datenverkehr von Ihrem Browser. Im Gegensatz dazu schützt ein VPN die Daten von jeder App auf Ihrem Gerät.

Wenn Sie einen seriösen VPN-Anbieter nutzen, wissen Sie außerdem genau, welche persönlichen Daten aufgezeichnet werden und wer Zugriff darauf hat. Bei Proxy-Servern, insbesondere bei kostenlosen, gibt es jedoch keine solchen Garantien.

Kann ich mit einem VPN auf Online-Banking in den USA zugreifen?

Obwohl VPNs in erster Linie dazu dienen, Ihre digitale Privatsphäre zu verbessern, blockieren viele Banken weiterhin den Zugriff auf Online-Banking-Dienste, während Sie mit einem VPN verbunden sind. Der Hauptgrund dafür ist die Betrugsprävention (z. B. durch Aufzeichnung fremder Anmeldeversuche). Wenn Sie auf Reisen sind, bedeutet dies leider, dass Sie möglicherweise gezwungen sind, über eine öffentliche WLAN-Verbindung auf Ihren Online-Banking-Dienst zuzugreifen, obwohl diese bekanntermaßen unsicher sind.

Die Sache ist die: Es ist einfach nicht möglich, jedes VPN aufzuspüren. Die chinesische Regierung versucht es schon seit Jahren und hat es immer noch nicht geschafft, was bedeutet, dass Banken ebenfalls nicht in der Lage sein werden, alle VPN-Verbindungen zu identifizieren. Selbst wenn ein Dienst gesperrt ist, finden die meisten großen Anbieter innerhalb von Tagen (oder manchmal Stunden) eine Umgehung. Mit anderen Worten: Wenn Ihr derzeitiges VPN nicht mit Ihrer Bank funktioniert, können Sie einfach ein anderes ausprobieren.

Wie kann ich den physischen Standort einer IP-Adresse in den USA ermitteln?

Man kann den genauen physischen Standort einer IP-Adresse nicht bestimmen. Die Verfolgung einer IP-Adresse zeigt nur den ungefähren Standort des Servers. Unabhängig davon können Sie mit Hilfe eines VPNs eine IP-Adresse in den USA erhalten und dadurch Ihre IP-Adresse verbergen und verbessern so Ihre Privatsphäre. Der Internetverkehr wird verschlüsselt und Sie teilen sich die gleiche US-IP-Adresse mit anderen Nutzenden auf demselben Server. Dadurch werden alle Nutzeraktivitäten vermischt, sodass Sie anonym surfen können.

Kann eine IP-Adresse aus den USA meine Aktivitäten vor meinem Internetdienstanbieter verbergen?

Internetdienstanbieter in den USA können sehen, was Sie online tun. Dazu gehört, welche Websites Sie besuchen und wie lange Sie sich dort aufhalten. Sie können aber Ihre Internetaktivitäten vor Ihrem Internetdienstanbieter verbergen, indem Sie ein VPN verwenden. Dadurch wird Ihr Internetverkehr verschlüsselt, sodass Ihr Internetanbieter nicht sehen kann, was Sie online tun. Außerdem sollte jedes seriöse VPN eine strenge Keine-Protokolle-Richtlinie befolgen. Das heißt, selbst wenn Daten angefordert würden, dürften diese nicht offengelegt werden.

Kann ich eine US-amerikanische IP-Adresse verwenden, um Netflix USA zu schauen?

Ja. Wenn Sie außerhalb der USA reisen oder Urlaub machen, können Sie Zugang zum US-Netflix-Katalog erhalten, indem Sie sich mit einer IP-Adresse in Amerika verbinden. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass heutzutage nur sehr wenige VPNs Zugang zu Netflix aus dem Ausland gewähren. Das bedeutet, dass Sie Ihren VPN-Dienst sorgfältig auswählen müssen.

Netflix bemüht sich, VPNs zu blockieren, um zu verhindern, dass Nutzende auf ausländische Kataloge zugreifen können. Das Unternehmen tut dies, um die Lizenzvereinbarungen einzuhalten, die es mit den Urheberrechtsinhabern und den Produzenten von Inhalten geschlossen hat. Die gute Nachricht ist, dass es immer noch einige marktführende Dienste gibt, die es verstehen, Netflix und seinen Versuchen, VPNs zu sperren, einen Schritt voraus zu bleiben.

Benötige ich eine statische US-IP-Adresse?

Das hängt davon ab, was Sie online tun möchten und warum Sie ein VPN benötigen. Eine statische IP kann nützlich sein, wenn Sie den Anschein erwecken wollen, dass Sie jedes Mal von der gleichen IP aus auf einen Dienst zugreifen. Dies ist nützlich, wenn Sie z. B. auf Pokerseiten spielen, die keine VPN-Nutzung zulassen. Wenn Sie sich mit einer statischen IP verbinden, ist Ihre Verbindung nicht von derjenigen zu unterscheiden, die man bei der Nutzung einer regulären Heim-IP erhält.

Die überwiegende Mehrheit der VPNs bietet gemeinsam genutzte, dynamische IPs, die sich mit der Zeit ändern. Deswegen ist es in der Regel komplizierter, eine statische IP-Adresse zu erhalten. Die meisten VPNs verfügen über mehrere IPs an jedem Standort, an dem sie einen Server haben. Wenn Sie eine Verbindung zu einem bestimmten Serverstandort herstellen, wird Ihnen nach dem Zufallsprinzip eine IP-Adresse zugewiesen, um eine Überlastung der Server zu vermeiden. Dadurch wird sichergestellt, dass die IPs nicht überlastet werden, um die Geschwindigkeit für die Nutzenden zu erhöhen.

Daher müssen Nutzende, die jedes Mal dieselbe IP-Adresse benötigen, ein VPN finden, das eine dedizierte IP-Adresse bereitstellt. Eine dedizierte IP ist eine IP-Adresse, die nur von einem VPN-Nutzenden gemietet wird. Dies ist ein Nachteil für den Datenschutz, denn es bedeutet, dass die VPN-Nutzung leichter zu der Person zurückverfolgt werden kann, die für die dedizierte IP-Adresse bezahlt hat.

Der Vorteil einer dedizierten IP ist, dass die IP-Adresse jedes Mal gleich bleibt, wenn Sie sie benutzen. Dadurch können Sie Spieleserver, Websites und andere Ressourcen über diese persönliche IP-Adresse hosten. Es bedeutet auch, dass Sie öffentlich zugängliche Ressourcen hosten können, ohne Ihre echte IP-Adresse preisgeben zu müssen. In unseren Leitfäden über dedizierte statische IPs und das Ändern Ihrer IP-Adresse erfahren Sie mehr über diese Themen.

Wird der Wechsel zu einer US-IP-Adresse meine Internetverbindung verlangsamen?

Ja, wenn Sie ein langsames VPN verwenden. Die schnellsten VPNs haben jedoch möglicherweise keine negativen Auswirkungen auf Ihre Verbindung, obwohl der Internetverkehr zu ihrem Server geleitet wird, bevor er auf die betreffende Website oder den betreffenden Dienst weitergeleitet wird. Einige VPNs können Ihre Internetverbindung sogar verbessern, vor allem wenn Ihr Internetdienstanbieter die Datenübertragungsrate begrenzt. Das liegt daran, dass die besten VPNs für den Erhalt einer US-IP-Adresse unbegrenzte Datenübertragungsraten bieten.

Bekomme ich mit einem kostenlosen VPN eine US-IP-Adresse?

Kostenlose VPNs scheinen auf den ersten Blick eine einfache Möglichkeit zu bieten, eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten, aber wenn man ein wenig an der Oberfläche kratzt, werden schnell Probleme sichtbar. Zunächst einmal haben diese Dienste in der Regel viel mehr Nutzende, als ihre Netze unterstützen können. Dies führt zu extrem langsamen Geschwindigkeiten, was für datenintensive Aufgaben wie Streaming oder Torrenting nicht ideal ist. Außerdem haben kostenlose Anbieter oft eine geringe, monatlich begrenzte Datenübertragungsrate, was sie zu unzuverlässigen Optionen für die regelmäßige Nutzung macht.

Auch in Sachen Sicherheit sind sie nicht viel besser. Wir haben gesehen, dass kostenlose VPNs ihre Nutzenden über die Art der Protokollierung in die Irre führen, ihre tatsächliche Sicherheit überbewerten und (in einem Fall) die Daten der Nutzenden sogar verkaufen. Da VPNs Ihre Privatsphäre verbessern sollten, empfehlen wir Ihnen dringend, sich von kostenlosen Anbietern fernzuhalten und stattdessen einen Dienst zu wählen, der keine Protokolle aufzeichnet und einen guten Ruf genießt.

Wie kann ich meine IP-Adresse überprüfen?

Sie können Ihre IP-Adresse ganz einfach einsehen, indem Sie eine Website für diesen Zweck besuchen, z. B. WhatIsMyIP.com. Um Ihre IP-Adresse festzustellen, finden Sie einfach den Abschnitt „Ihre IP-Adresse lautet“. Neben dieser Überschrift wird Ihre IP-Adresse angezeigt.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, eine US-amerikanische IP-Adresse zu erhalten?

Ja. Neben einem VPN können Sie auch einen Proxy-Server oder einen Smart-DNS-Dienst verwenden, um eine IP-Adresse in den USA zu beziehen. Es gilt jedoch zu bedenken, dass VPNs im Allgemeinen zuverlässiger und sicherer sind als andere Methoden.

Kann ich einen Proxyserver verwenden, um eine US-amerikanische IP-Adresse zu beziehen?

Ja. Proxyserver sind ebenfalls eine Möglichkeit, eine IP-Adresse in den USA zu erhalten. Allerdings bieten Proxyserver möglicherweise ein anderes Sicherheits- und Verschlüsselungsniveau als VPNs und können Einschränkungen in Bezug auf Geschwindigkeit und Funktionalität aufweisen.

Kann man eine US-amerikanische IP-Adresse auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden?

Ja. Die meisten VPN-Anbieter ermöglichen mehrere gleichzeitige Verbindungen, was bedeutet, dass eine US-amerikanische IP-Adresse auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden kann. Wie viele Geräte unterstützt werden, entnehmen Sie bitte den Geschäftsbedingungen des jeweiligen VPN-Anbieters.

Gibt es irgendwelche Risiken oder Einschränkungen bei der Nutzung einer US-amerikanischen IP-Adresse?

Die Nutzung einer IP-Adresse in den USA birgt zwar keine Risiken, allerdings sollten Sie unbedingt sicherstellen, dass Sie einen seriösen VPN-Anbieter nutzen, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit im Internet zu schützen. Zudem können manche Online-Dienste oder Websites Einschränkungen oder Nutzungsbedingungen unterliegen, die für US-amerikanische IP-Adressen gelten.

Kann ich mit einer US-amerikanischen IP-Adresse US-Fernsehen schauen?

Ja. Wenn Sie eine Verbindung zu einer US-amerikanischen IP-Adresse herstellen, wird Ihr tatsächlicher Standort vor den besuchten Websites verborgen und es hat den Anschein, dass Sie sich in Amerika aufhalten. Dadurch können Sie auf Dienste wie Netflix US, Hulu, HBO Max, ESPN, FOX, YouTube TV, Peacock, Sling TV und alles zugreifen, was Sie sonst noch interessiert.

Viele der führenden Streaming-Anbieter jedoch damit begonnen, VPNs zu blockieren. Diese Dienste setzen lizenzbedingt Regionssperren durch und sind fortlaufend damit beschäftigt, IP-Adressen zu ermitteln, die mit VPNs in Zusammenhang stehen. Glücklicherweise haben einige VPNs jedoch Wege gefunden, die Sperren der Streaming-Anbieter zu umgehen. Das bedeutet, dass die von uns empfohlenen Dienste allesamt Zugriff auf diverse US-Streaming-Plattformen gewähren.

Was kann ich sonst noch mit einem VPN tun?

VPNs sind extrem nützliche Tools, die neben dem Zugriff auf regional gesperrte US-Inhalte in Deutschland noch allerhand weitere Vorteile bieten. Nachfolgend haben wir eine Liste mit Dingen zusammengestellt, die ein VPN sonst noch mit sich bringt:

  • Verbesserte Privatsphäre und Sicherheit: Ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung, wodurch Ihre persönlichen Daten vor Hackern geschützt werden – vor allem bei der Nutzung öffentlicher WLAN-Netzwerke. Diese Verschlüsselung gewährleistet, dass Ihre Online-Aktivitäten privat und vor potenziellen Lauschern geschützt sind.
  • Sicheres Online-Shopping und -Banking: Ein VPN sichert Ihre Finanztransaktionen und verringert so das Risiko von Datendiebstahl beim Online-Shopping oder -Banking.
  • Umgehung von Zensur: In Ländern mit beschränktem Internetzugang kann ein VPN helfen, die staatliche Zensur zu umgehen, sodass Sie frei auf das weltweite Internet zugreifen können.
  • Verbessertes Spielerlebnis: Ein VPN ermöglicht den Zugriff auf Spiele, die in anderen Ländern verfügbar sind, reduziert die Ping-Zeiten und schützt vor DDoS-Angriffen.
  • Fernarbeit und -zugriff: Für Remote-Mitarbeiter sind VPNs von entscheidender Bedeutung, denn sie erlauben ihnen den sicheren Zugriff auf Unternehmensnetzwerke und -ressourcen von jedem Ort der Welt aus und sorgen dafür, dass sensible Unternehmensdaten vertraulich bleiben.
  • Vermeidung von Begrenzungen bezüglich der Datenübertragungsrate: Manchmal drosseln Internetanbieter auf der Grundlage Ihrer Aktivitäten die Internetgeschwindigkeit. Ein VPN kann verhindern, dass der Internetanbieter Ihre Internetaktivitäten sieht, und so absichtliche Drosselungen vermeiden.
  • Umgehung von Sperren am Arbeitsplatz: Wenn Social-Media-Seiten, Fernsehsender, Spiele oder andere Inhalte von Ihrem Arbeitgeber gesperrt werden, können Sie mit einem VPN wieder Zugang erhalten. Dank der Verschlüsselung, die das VPN bietet, bleibt Ihre Privatsphäre dabei vollständig gewahrt.
  • Marktforschung und SEO-Analyse: Für Marktforschungszwecke können Suchergebnisse und Inhalte mithilfe eines VPNs von verschiedenen geografischen Standorten aus betrachtet werden – etwas, das für eine genaue SEO- und Marktanalyse entscheidend ist.
  • VoIP-Anrufe: VPNs können Ihre Voice-over-Internet-Protocol (VoIP)-Anrufe sichern und Sie so vor Lauschangriffen schützen und Ihre Privatsphäre gewährleisten. Zudem ermöglichen sie die Freigabe von VoIP-Apps, die in Ländern wie den Vereinigten Arabischen Emiraten gesperrt sind.
  • Reiseplanung: Sie können ein VPN nutzen, um bessere Angebote für Flüge und Hotels zu finden, indem Sie von verschiedenen virtuellen Standorten aus auf diese Dienste zugreifen.