Vudu ist ein Online-Media-Streaming-Unternehmen ähnlich wie Netflix. Es hat seinen Hauptsitz in den USA und bot im Jahr 2015 über 18 000 Spielfilme und 5000 Fernsehsendungen in seiner Bibliothek an. Im Gegensatz zu Netflix ist Vudu jedoch nicht weltweit verfügbar. Der Service wird nur für Einwohner der USA und Mexiko angeboten. Um auf Vudu zugreifen zu können, benötigen Sie also eine IP-Adresse aus einem dieser beiden Länder.

Die geografischen Richtlinien bleiben auch dann unverändert, wenn Sie sich als Einwohner in einem der beiden genannten Länder für Vudu angemeldet haben und dann versuchen, von einem anderen Standort aus darauf zuzugreifen. Die einfachste Möglichkeit, dieses Problem zu umgehen und Vudu von außerhalb der USA oder Mexikos zu entsperren, besteht in der Verwendung eines VPNs.

Wenn Sie den Rest dieses Artikels nicht lesen möchten, finden Sie hier unsere Liste der besten VPNs, für die Entsperrung von Vudu:

  1. ExpressVPN
  2. IPVanish
  3. NordVPN
  4. Cyberghost
  5. VyprVPN

Ein VPN, kurz für Virtual Private Network, verschlüsselt den gesamten Datenverkehr zu und von Ihrem Gerät und leitet ihn über einen Server Ihrer Wahl. Dadurch wird der Eindruck erweckt, dass Sie von einem anderen Ort als Ihrem tatsächlichen Standort aus auf das Internet zugreifen. Auf diese Weise ist es einem VPN möglich, die große Anzahl geografisch beschränkter Inhalte freizuschalten. Außerdem sorgt ein VPN dafür, dass es für Internetdienstanbieter, Hacker und Überwachungsbehörden unmöglich ist, Ihr Internetverhalten zu überwachen.

Sich bei einem VPN zu registrieren und es zu nutzen ist legal. Sie schließen sich damit einer Gemeinschaft von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt an, die diese Option ebenfalls nutzen. Ihr Internetverhalten wird hierbei nicht überprüft, sofern Sie nicht in Verdacht geraten, das VPN für die Ausübung illegaler Handlungen zu verwenden. Wenn Sie Amerikaner oder Mexikaner sind und sich im Ausland aufhalten, dann ist für Ihren Zugang zu Vudu ebenfalls die Anmeldung bei einem VPN vonnöten.

Wie verwende ich ein VPN, um Vudu zu entsperren?

In diesem Abschnitt finden Sie Erläuterungen zu den besten VPNs, die auch mit Vudu problemlos funktionieren. Folgende Kriterien haben bei der Zusammenstellung dieser Liste Anwendung gefunden:

  • Geschwindigkeit und Stabilität des Services
  • Große Anzahl von Serverstandorten in den USA und Mexiko
  • Starke Verschlüsselungsstandards
  • Möglichkeit, beschränkte Inhalte zu entsperren
  • Apps für Android und iOS
  • Benutzerfreundlichkeit

1. ExpressVPN

ExpressVPN-German

ExpressVPN ist aufgrund seiner Unternehmensstrategie, bei der der Kunde an erster Stelle steht, seiner hohen Geschwindigkeit und seines großen Servernetzwerkes eine ausgezeichnete Wahl.

Das Unternehmen betreibt über 1 500 Server in 94 Ländern, die für jeden Kunden schnelle und effiziente Verbindungen ermöglichen. Es gibt 13 Serverstandorte in den USA und einen in Mexiko. Diese Optionen machen ein einfaches Entsperren von Vudu möglich.

ExpressVPN speichert keine Datenverkehrsprotokolle. Es extrahiert jedoch einige minimale Informationen wie das Datum (nicht die Zeit) einer Verbindung, die Wahl des Serverstandortes und die gesamte genutzte Bandbreite.

Das Unternehmen hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln, das heißt, es unterliegt keinen gesetzlichen Bestimmungen zur Datenspeicherung.

Ein beruhigender Faktor ist dennoch, dass der Dienst niemals Ihre individuelle IP-Adresse protokolliert. Es ist außerdem möglich, sich über ein temporäres E-Mail-Konto anzumelden und mit Bitcoin zu zahlen, wodurch weitere Datenschutz- und Anonymitätsebenen hinzufügt werden.

ExpressVPN verwendet eine 256-Bit-AES-CBC-Verschlüsselung sowie HMAC-Authentifizierung und Perfect Forward Secrecy. Es gibt einen Internet-Kill-Switch, der hier Netzwerksperre (Network Lock) genannt wird. Das bedeutet, dass Ihr gesamter Webverkehr gestoppt wird, wenn Ihre Verbindung unerwartet unterbrochen wird.

Neben Vudu entsperrt ExpressVPN ebenfalls problemlos Netflix-Inhalte. Ähnlich kompatibel ist es auch mit Hulu und dem BBC iPlayer.

Es gibt Apps sowohl für Android als auch für iOS.  Es ist also möglich, die entsprechende Vudu-App herunterzuladen und Videos direkt auf Ihr Handy zu streamen. Desktop-Support für Windows und MacOS ist ebenfalls verfügbar.

Testen Sie den Service risikofrei: Erhalten Sie hier drei kostenlose Monate zusätzlich zum ExpressVPN-Jahresabonnement. Dieses Angebot schließt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie ein, durch die Sie den Service risikofrei testen können.

Hier finden Sie unsere detaillierte Bewertung für ExpressVPN.

2. IPVanish

IPVanishSep 2019

IPVanish hat seinen Hauptsitz in den USA, aber Ihre persönlichen Daten sind dennoch nicht in Gefahr weitergegeben zu werden, da das Unternehmen keinerlei Benutzerinformationen speichert. Nur einmalig, nämlich dann, wenn ein Konto registriert wird, werden einige Daten aufgenommen. Danach müssen Sie sich diesbezüglich jedoch keine Sorgen machen.

Der Service ist eine gute Wahl, wenn Sie Videos und andere Medieninhalte streamen möchten. Insbesondere, weil die Server des Anbieters bezüglich Geschwindigkeit, Stabilität und Sicherheit optimiert sind. Das Unternehmen unterhält über 850 Server in 60 Ländern, darunter 356 in den USA und Mexiko. Es gibt also eine Vielzahl von Optionen, um Vudu freizuschalten.

Die Verschlüsselungsmethoden sind verlässlich. Der Anbieter verwendet standardmäßig eine 256-Bit-Verschlüsselung für das OpenVPN-Protokoll, SHA512-Authentifizierung und einen DHE-RSA-2048-Bit-Schlüsselaustausch mit Perfect Forward Secrecy. Diese Methoden sichern, dass Hacker, die Ihr Konto kompromittiert haben, keine Daten aus der Vergangenheit entschlüsseln können und somit nicht in der Lage sind zu sehen, was Sie im Internet gemacht haben.

Zusätzliche Sicherheit bietet ein Internet-Kill-Switch, der insbesondere dann nützlich ist, wenn Sie auf geografisch beschränkte Inhalte zugreifen. Diese Option steht bei einem Abonnement zur Verfügung.

IPVanish schaltet geografisch beschränkte Inhalte auf Netflix oder Hulu nicht frei, funktioniert aber problemlos mit dem BBC iPlayer.

Es gibt Apps für iOS und Android sowie Desktop-Support für Windows und MacOS. IPVanish ist ebenfalls eine gute VPN-Wahl für Fire-Stick-Nutzer, da es einfach zu installieren ist.

Angebot für unsere Leser: Sparen Sie hier bis zu 60 Prozent beim IPVanish-Abonnement. Dieses Angebot schließt eine 7-tägige Geld-zurück-Garantie ein, durch die Sie den Service risikofrei testen können.

Lesen Sie hier unsere vollständige Bewertung für IPVanish.

3. NordVPN

NordVPN gibt es seit über zehn Jahren und ist immer noch ein beliebter Service, da er verlässlich ist und hohe Geschwindigkeiten bietet.

Der Anbieter verfolgt eine echte Null-Protokollierungs-Richtlinie; es werden keine Informationen bezüglich Nutzersitzungen, Datenverkehr oder Nutzungszeiten festgehalten.

NordVPN hat in der Vergangenheit Auskunftsersuchen erhalten, aber die Richtlinie des Anbieters hat dazu geführt, dass er nicht in der Lage war, die entsprechenden Daten zu übergeben. Server, die in einem Falle beschlagnahmt wurden, enthielten ebenfalls nichts, was Nutzer hätte identifizieren konnte.

Das Unternehmen betreibt 1 118 Server in 61 Ländern, davon 829 in den USA und in Mexiko. Die Server unterscheiden sich, was ihre Optimierung bzw. ihr Leistungsvermögen betrifft: Einige sind für strengere Verschlüsselungen wie Anti-DDoS und Doppel-VPN, andere besser für Video-Streaming und fest zugeordnete IP-Adressen geeignet. Deshalb ist der Service nicht nur eine gute Wahl, wenn Sie Vudu entsperren möchten, sondern beispielsweise auch dann, wenn Verbindungsstabilität ein wichtiges Kriterium für Sie ist.

NordVPN ist in der Lage, die VPN-Blockierung von Netflix zu überwinden und Inhalte von Hulu und BBC iPlayer freizuschalten.

Die Verschlüsselungsstandards sind solide. Die 256-Bit-AES-Protokollverschlüsselung wird standardmäßig zusammen mit 2048-Bit-SSL-Schlüsseln verwendet. Der DNS-Leckschutz ist aktiviert.

Apps stehen sowohl für Android als auch iOS und Desktop-Support für Windows und MacOS zur Verfügung.

Günstiges Angebot: NordVPN bietet hier eine Einsparung von 66 Prozent bei einer Registrierung für das 2-Jahre-Abonnement.

Hier gelangen Sie zu unserer vollständigen Bewertung für NordVPN.

4. Cyberghost

Cyberghost Pro gibt an, Benutzerverhalten und Surfgewohnheiten nicht zu protokollieren. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihre Anonymität sollten also gesichert sein. Das Unternehmen wurde jedoch kürzlich von einer israelischen Firma erworben, die in Großbritannien registriert ist. Es sollte daher abgewartet werden, ob sich die Richtlinien ändern.

Der Anbieter unterhält weltweit über 850 Server, von denen sich 168 in den Vereinigten Staaten befinden; der Zugriff auf Vudu-Inhalte sollte also kein Problem darstellen. Leider befindet sich keiner der Server in Mexiko.

Apps stehen sowohl für Android als auch für iOS und Desktop-Support sowohl für Windows als auch für MacOS zur Verfügung.

Der VPN-Dienst entsperrt leider keine geografisch beschränkten Inhalte auf Netflix, für die Nutzung des BBC iPlayers ist er jedoch geeignet.

Die Verschlüsselungsstandards sind verlässlich. Cyberghost Pro verwendet standardmäßig eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung für das OpenVPN-Protokoll zusammen mit einem 2048-Bit-RSA-Schlüssel und MD5-HMAC-Authentifizierung. Es gibt einen Kill-Switch, das heißt, dass Ihr gesamter Webverkehr gestoppt wird, wenn die Verbindung unerwartet unterbrochen wird.

Exklusives Angebot: Sparen Sie mehr als 70 Prozent beim 1-Jahre-Abonnement von CyberGhost.

Hier gelangen Sie zu unserer vollständigen Bewertung für Cyberghost Pro.

5. VyprVPN

VyprVPN verfolgt eine Richtlinie zur Datenaufbewahrung. Im Einzelnen werden die Quell-IP-Adresse des Nutzers, die vom Nutzer verwendete VyprVPN-IP-Adresse, der Start- und Endzeitpunkt der Verbindung sowie die Gesamtzahl der verwendeten Bytes protokolliert.

Diese Richtlinie könnte bei einigen Nutzern Bedenken hervorrufen. Das Unternehmen gibt jedoch an, dass alle Daten nicht länger als 30 Tage aufbewahrt werden und ausschließlich zur Fehlerbehebung verwendet werden. Es weist außerdem darauf hin, dass es keine Möglichkeit gibt, mittels der protokollierten Daten genauere Details des Webverkehrs oder die Inhalte von Kommunikationen zu bestimmen.

VyprVPN ist eine beliebte Wahl in China, da es in der Lage ist, die Große Firewall zu durchbrechen. Das ist eine beachtliche Leistung, da das VPN sich dabei gegen Tausende von Ingenieuren aus der Regierung behaupten muss, die rund um die Uhr daran arbeiten, Webseiten zu blockieren. Viele halten den Anbieter deshalb für einen der besten VPN-Services.

Das Unternehmen besitzt und managt ganze Rechenzentren. Es mietet also keine Server von Drittanbietern an. Deshalb hat der Anbieter völlige Kontrolle über den über seine Server laufenden Datenverkehr und ist in der Lage, sowohl die Geschwindigkeit der Datenübertragung als auch die Stabilität der Verbindung zu optimieren. Alle Verbindungen werden durch das OpenVPN-Protokoll, eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, einen 2048-Bit-RSA-Schlüssel ohne Perfect Forward Secrecy und SHA256-Authentifizierung gesichert.

VyprVPN enthält standardmäßig einen Kill-Switch, wodurch der Internetverkehr vorübergehend gestoppt wird, wenn die Verbindung unerwartet unterbrochen wird.

Eine Premium-Version des VyprVPN-Pakets ermöglicht den Zugriff auf das Chameleon ™ -Protokoll, das OpenVPN-Metadaten verschlüsselt, sodass diese durch eine Deep Packet Inspection nicht erkannt werden können.

VyprVPN kann Netflix-, Hulu- und BBC iPlayer-Inhalte freischalten.

Das Unternehmen unterhält weltweit mehr als 700 Server. Es gibt an, über acht Standorte in den USA und einen in Mexiko zu verfügen. Wieviele Server an den Standorten dieser beiden Länder existieren, wird aus diesen Angaben jedoch nicht deutlich.

Apps sind sowohl für Android als auch iOS und Desktop-Support sowohl für Windows als auch MacOS verfügbar.

Testen Sie den Service: Sie können VyprVPN hier mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie testen.

Hier gelangen Sie zu unserer vollständigen Bewertung für VyprVPN.

Sollte ich ein kostenloses VPN verwenden, um Vudu freizuschalten?

Im Internet werden viele kostenlose VPNs angeboten und die Versuchung ist sicherlich groß, einen dieser Services auszuprobieren.

Videostreaming gehört jedoch nicht zu ihren Stärken. Es gibt normalerweise nur einen oder zwei Server, mit denen Sie eine Verbindung herstellen können. Dadurch treten Wartezeiten aufgrund von Serverüberlastungen auf. Die Geschwindigkeit ist in der Regel niedrig und die Datenübertragungsrate wird üblicherweise gedrosselt.

Die Verschlüsselungsstandards sind ebenfalls oftmals unzureichend. Sie können nicht davon ausgehen, dass Ihre Verbindung bezüglich Datenschutz und Sicherheit optimiert ist. Viele kostenlose VPNs setzten außerdem Datenmengenobergrenzen, was zur Folge haben kann, dass Ihre Verbindung beendet wird, wenn Sie Vudu zu lange streamen.

Wir empfehlen, diese Anbieter zu meiden. Wenn ein Service kostenlos ist, ist es wahrscheinlich, dass Sie selbst zum Produkt gemacht werden. Diese VPNs generieren Einkommen, indem Sie auf aggressive Weise Tracking-Cookies einfügen, Ihr Browsing-Verhalten überwachen und die so gewonnenen Daten an Dritte (insbesondere Werbetreibende) verkaufen. Desweiteren besteht bei der Nutzung dieser Services ein erhöhtes Risiko von Malware-Infektionen, die zu dauerhaften Datenverlusten führen können.

Was mache ich als Nächstes, nachdem ich mich für ein VPN angemeldet habe?

Wenn Sie Vudu auf einem Desktop-PC, Macbook oder Smartphone streamen möchten, müssen Sie sich zunächst bei Ihrer VPN-App anmelden und eine Verbindung zu einem kompatiblen Server herstellen. Danach können Sie Vudu wie gewohnt nutzen. Wir empfehlen, dass Sie alle zwischengespeicherten Daten löschen, um Standortkennungen zu entfernen.

Vudu ist außerdem mit folgenden Geräten kompatibel:

  1. Roku
  2. Chromecast
  3. PlayStation
  4. Xbox Eins

Diese Geräte verfügen jedoch nicht über integrierte Unterstützungen für VPN-Apps. Es gibt also keine entsprechenden systemeigenen Softwares. Wir empfehlen daher, das VPN auf einem virtuellen Router zu nutzen, um die App einzurichten. Das ist möglich, weil die meisten PCs, die WLAN-Verbindungen herstellen können, auch in der Lage sind, eigene WLAN-Signale zu senden. Dieser Vorgang ähnelt der Einrichtung von mobilen WLAN-Hotspots mittels Smartphones.

Lesen Sie hier unsere Tutorials zur Einrichtung eines VPNs in einem virtuellen Router auf Windows– und Mac-Geräten.

GDC Online 2011_Tuesday_Show Environment” von Official GDC lizensiert unter CC BY 2.0